Wenn die Kartoffel in den Kompost muss -
Merken
Drucken

Wenn die Kartoffel in den Kompost muss

Lesedauer: 3 Minuten

Keiner möchte Lebensmittel verschwenden. Doch was tun, wenn das Gemüse keimt oder Früchte weiche Stellen haben?

Text: Wina Fontana
Bild: iStockphoto

In Zusammenarbeit mit Betty Bossi

Es geht oft schnell: Erst vor wenigen Tagen gekauft, haben die Kartoffeln schon erste Keime gebildet. Was nun? Können diese einfach weggeschnitten werden, oder gehört die Kartoffel in den Kompost? Als Nachtschattengewächs enthalten Kartoffeln gesundheitsschädliche Giftstoffe. Das sogenannte Solanin steckt mehrheitlich in der Schale und dient dazu, Fressfeinde fernzuhalten. Es ist zudem enorm hitzebeständig – nicht einmal die Fritteuse kann den Giftstoff unschädlich machen.

Um die nächste Generation Kartoffeln zu schützen, ist die Konzentration von Solanin in den Keimen besonders hoch. In geringen Mengen für Menschen zwar nur schwach giftig, kann Solanin aber dennoch zu Symptomen wie Kopfschmerzen, Durchfall oder Erbrechen führen. Grundsätzlich gilt: Fühlt sich die Kartoffel fest an, können kleine Keime einfach grosszügig herausgeschnitten werden. Sind die Keime länger als ein Zentimeter oder ist die Kartoffel verschrumpelt und weich, sollte sie jedoch entsorgt werden. Das Gleiche gilt für Kartoffeln mit grünen Stellen, da diese auf eine erhöhte Solanin-Konzentration hinweisen.

Auch keimende Zwiebeln und Knoblauch sind in den meisten Haushalten keine Seltenheit. Im Gegensatz zu den Kartoffeln ist der Verzehr unproblematisch. Bedenklich wird es erst, wenn braune, weiche Stellen zu sehen sind. Diese Stellen sind in der Regel erste Anzeichen für einen Zerfall und besonders anfällig für Schimmel.

Schimmelsporen sind gerade zu Beginn oft nicht sichtbar, können sich aber bereits im Inneren ausgebreitet haben. Dies betrifft besonders wasserreiche Lebensmittel wie Früchte und Gemüse. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, schimmlige Lebensmittel zu entsorgen. Da Schimmelpilze sich auch über die Luft verbreiten, ergibt es bei einem Befall Sinn, angrenzende Produkte erneut zu waschen oder im Zweifelsfall ebenfalls zu entsorgen.

Vorsicht mit reifen Bananen

Braune Flecken auf Bananen gehören zum Reifeprozess der Banane dazu und sind in der Regel kein Anlass zur Sorge. Allerdings können stark gereifte Bananen bereits mit dem Gären beginnen. Da dadurch Alkohol entsteht, empfiehlt es sich, den Verzehr dieser Bananen den Erwachsenen zu überlassen. Solche Bananen erkennen Sie an den vielen dunklen Flecken sowie einem dominanten Bananengeruch.

Beim Thema Schimmel bildet Käse eine grosse Ausnahme. Viele Weichkäse zeichnen sich durch Schimmel auf der Rinde aus. Dabei handelt es sich um Edelschimmel, welcher zwar zum Geschmack beiträgt, aber keine gesundheitsschädlichen Mykotoxine bildet. Entwickelt der Weichkäse jedoch weiteren Schimmel, der sich im Aussehen vom Edelschimmel abhebt, handelt es sich mit grosser Wahrscheinlichkeit um wilden Schimmel – und der Käse sollte entsorgt werden. Bei Hartkäse kann die betroffene Stelle in gewissen Fällen grossflächig abgeschnitten werden. Aufgrund des niedrigen Wasser- und des hohen Salzgehalts kann sich der Schimmel nur schwer ausbreiten.

7 Tipps für den Küchenalltag

  1. Lagern Sie Ihre Kartoffeln kühl und trocken. So verhindern Sie Schimmel und verzögern die Keimung. In den Kühlschrank gehört die Knolle aber nicht. Bei zu kalten Temperaturen können sich sonst beim anschliessenden Erhitzen gesundheitsschädigende Stoffe bilden.
  2. Verwenden Sie beim Schneiden von Weich- und Hartkäse unterschiedliche Messer. Reste von Weichkäse auf der Klinge können die Schimmelbildung auf Hartkäse fördern.
  3. Die Zwiebeltriebe eignen sich auch wunderbar als Schnittlauch-Ersatz.
  4. Machen Sie sich eine Einkaufsliste und einen Menüplan, so kaufen Sie immer nur so viel ein wie nötig.
  5. Kochen Sie vor, wenn Sie zu viel eingekauft haben. Die fertigen Gerichte können Sie zwischen drei und sechs Monate einfrieren –und haben so immer ein paar Menüs in Reserve für stressige Phasen.
  6. Achten Sie bei datierten Produkten auf den Vermerk «Zu verbrauchen bis». Meist handelt es sich dabei um leicht verderbliche Produkte, bei denen besondere Vorsicht geboten ist. Nutzen Sie Ihre Sinne zum Beurteilen eines Lebensmittels. Veränderungen in Farbe, Konsistenz, Geruch oder Geschmack deuten auf eine für uns schädliche bakterielle Zersetzung eines Lebensmittels hin.
  7. Bei Unsicherheit empfiehlt es sich, lieber einmal mehr zu entsorgen. Dies gilt insbesondere in der Schwangerschaft, beim Stillen oder wenn Kleinkinder oder ältere Personen mitessen.

Aus Alt mach Neu

Um schrumpeligem Gemüse neues Leben einzuhauchen, wirkt ein Eisbad meist wahre Wunder. Legen Sie dazu das Gemüse über Nacht in eine Schüssel mit Eiswasser und bereiten Sie am nächsten Tag einen knackigen Salat zu.

Altes Gemüse eignet sich auch wunderbar für alle Arten von Saucen und Suppen. Dämpfen Sie das Gemüse oder rösten Sie es im Backofen und pürieren Sie es an schliessend. Ein Schuss Rahm, ein bisschen Pastawasser und ein paar Gewürze dazu und schon haben Sie das Gemüse verwertet und ausserdem eine Extraportion Gemüse in die Pastasauce geschmuggelt.

Wina Fontana
ist Ernährungsexpertin SVDE, hat einen Bachelor in Ernährung und Diätetik und arbeitet bei Betty Bossi.

Alle Artikel von Wina Fontana

Mehr zum Thema Ernährung:

Carsten Posovszky über Darmerkrankungen und gesunde Ernährung
Ernährung
«Darmerkrankungen bei Kindern haben zugenommen»
Gastroenterologe Carsten Posovszky erklärt, wie Darmerkrankungen und Ernährung bei Kindern zusammenhängen.
24-04 Betty Bossi gesunde Fette Wina Fontana HG
Ernährung
Mythen rund um Fette und Öle
Ob Bestandteil der Ernährung oder als Körperfett: Fette sind zentral für die kindliche Entwicklung – und sind meist besser als ihr Ruf. 
Hilfe, mein Kind isst nichts Gesundes!
Erziehung
Hilfe, mein Kind isst nichts Gesundes
Ihr Kind hat früher Gemüse und Früchte gegessen und isst nun plötzlich nur noch Pommes-Frites und Poulet? Kein Grund zur Sorge.
«Eltern sollten beim Essen auf soziale Aspekte und Genuss achten»
Ernährung
«Eltern sollten beim Essen auf soziale Aspekte und Genuss achten»
Die Medizinerin Dagmar Pauli hat in ihrem Berufsalltag oft mit Jugendlichen zu tun, die ein gestörtes Verhältnis zum Essen haben.
2403 Proteine Mythen Fakten Betty Bossi Wina Fonta Dossier Essstörungen Elternmagazin Fritz Fraenzi HK
Ernährung
Proteine – Alleskönner, aber kein Allerheilmittel
In unserer Ernährung spielen Proteine eine zentrale Rolle. Doch was ist dran am Wachstumswunder und an der Annahme, dass nur tierische Produkte unseren Eiweissbedarf decken können?
Wenn Essen zum Problem wird: Nora und ihre Mutter Monika erzählen von ihren Erfahrungen.
Ernährung
«Spontan zu essen, fällt mir noch schwer»
Die heute 21-jährige Nora fing mit 16 an, sich mit gesunder Ernährung zu beschäftigen – und geriet in eine Magersucht.
Essstörungen: Mit diesen Tipps können Eltern vorbeugen
Ernährung
9 Tipps, um Essstörungen bei Kindern vorzubeugen
Zu einem gesunden Körperbild und einem entspannten Essverhalten können Eltern viel beitragen: 9 Tipps, um Essstörungen vorzubeugen.
Ernährung
Wenn Essen das Leben beherrscht
Was begünstigt Essstörungen bei Kindern und Jugendlichen? Wie können Eltern vorbeugen und bei Problemen rund ums Essen reagieren?
Muskeln, Macker und Maseratis
Blog
Muskeln, Macker und Maseratis
Auf Insta, TikTok und Co. torpedieren sogenannte «Manfluencer» mit viel Muskeln und wenig Hirn die Erziehung unserer Kolumnistin.
Mythen rund um Kohlenhydrate
Ernährung
Mythen rund um Kohlenhydrate
In der Welt der Ernährung kursieren viele Unwahrheiten. Wir räumen in dieser Serie mit Mythen auf. Den Auftakt bestreiten die Kohlenhydrate.
Ernährung
Die richtige Ernährung für jedes Alter
Die Ernährungsbedürfnisse unserer Kinder verändern sich stetig. So geben Sie Ihrem Nachwuchs gesunde Essgewohnheiten mit auf den Weg.
Fasten Betty Bossi
Ernährung
Fasten und Wachsen – geht das?
Das Essen zeitlich einzuschränken, ist voll im Trend. Doch wie sinnvoll ist Fasten und welche Auswirkungen hat es auf Kinder und Jugendliche?
Ernährung
Wann sich Bio lohnt
Sollte alles, was auf den Familientisch kommt, Bio sein? Ein Leitfaden für Mütter und Väter.
Ernährung
Laktoseintoleranz bei Kindern
Klagt Ihr Kind nach dem Verzehr von Milchprodukten über Bauchschmerzen? Der Grund könnte eine Laktoseintoleranz sein. 
Migräne und Spannungskopfschmerzen bei Kindern
Gesundheit
Das Hämmern im Kopf
Viele Schulkinder leiden regelmässig unter Migräne und Spannungskopfschmerzen. Welche Massnahmen helfen können, den Beschwerden gezielt vorzubeugen.
Entwicklung
Wenn das Kind zu wenig wiegt
Das Thema Untergewicht bei Kindern und Jugendlichen stösst auf wenig Resonanz. Doch wie unbedenklich ist Untergewicht wirklich?
Ernährung
Diagnose Diabetes – was Eltern wissen sollten
Anders als häufig angenommen, wird der früher oft Zuckerkrankheit genannte Diabetes nicht durch zu grossen Süssigkeitenkonsum ausgelöst.
Kochen mit Kindern
Ernährung
«Essen ist mehr als nur Nahrungsaufnahme»
Spitzenkoch Rolf Caviezel besucht Schulklassen, um mit den Kindern zu kochen. Dabei sollen sie mehr über ausgewogene Ernährung lernen.
Ernährung
Gut, besser, Superfoods?
Superfoods sollen unterstützend wirken bei der Entwicklung von Körper und Gehirn. Doch ist das überhaupt nötig?
Ernährung
Alle zu Tisch, bitte!
Gemeinsames Kochen und Essen hat eine grosse kulturelle und soziale Bedeutung. Es ist für Eltern auch eine Gelegenheit, wichtige soziale Fähigkeiten zu vermitteln.
SRF Kids Essen Klima
Erziehung
Was hat unser Essen mit dem Klima zu tun?
So können Sie Ihren Kindern die wesentlichen Zusammenhänge zwischen Ernährung und globaler Erwärmung erklären.
Wer zum Essen gezwungen wird, vertraut seinen Körpersignalen nicht mehr
Ernährung
«Wer zum Essen gezwungen wird, vertraut seinen Körpersignalen nicht mehr»
Ernährungswissenschafterin Marianne Botta sagt im Interview, woran sich Eltern vor lauter Ernährungstrends noch orientieren können.
Ernährung
Beruhigend oder erfrischend: ein Tee für alle Fälle
Pflanzenaufgüsse spenden Wärme, beleben und sind tolle Durstlöscher. Welche Sorten sich für welchen Zweck besonders eignen – und welcher Tee nicht in die Kindertasse gehört.
Vegan durch die Pubertät
Ernährung
Was tun, wenn die Tochter vegan durch die Pubertät will?
Wenn Teenager ganz auf tierische Produkte verzichten wollen, gilt es ein paar Dinge zu berücksichtigen. Wie eine vegane Ernährung gelingen kann.