Wenn es in kleinen Köpfen hämmert 

Kinder und Jugendliche klagen immer häufiger über Kopfweh. Woher kommt der Schmerz? Und was können Eltern tun, um das Leiden zu linden?
Der Schmerz kommt plötzlich, wie ein Blitz, der durch Sandra Högls* Kopf fährt. Dann möchte sich die 11-Jährige nur noch ins Bett legen, die Decke über den Kopf ziehen, schlafen. An Spielen oder gar Lernen ist nicht zu denken. «Fast jede Woche klagt sie über fürchterliche Kopfschmerzen», sagt ihre Mutter. Dann sei Sandra völlig apathisch, könne weder Licht noch laute Geräusche ertragen, wolle nichts essen. «Und in der Schule kommt sie kaum noch mit, weil sie so oft fehlt.»

Zu wenig Sport, Stress in der Schule, zu viele Stunden vor dem PC – immer mehr Kinder und Jugendliche leiden wie Sandra unter Kopfschmerzen. Experten gehen davon aus, dass in der Schweiz etwa 10 bis 15 Prozent der Jugendlichen von Migräneattacken betroffen sind und der Anteil der Kinder und Jugendlichen mit Spannungskopfschmerzen noch höher ist.

Artikel kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich gratis und profitieren Sie:

  • Begrüssungsgeschenk: Wahl aus 150 Angeboten
  • Unbegrenzter Zugriff auf über 2’000 Artikel
  • Artikel merken und Lesezeichen speichern
  • Elterntipps und wertvolle Unterstützung
  • 100% kostenlos für Sie
Jetzt Registrieren