Generation Smartphone

Digitale Medien sind aus dem Alltag von Kindern und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Ihnen Medienkompetenz zu vermitteln, ist zu einer der wichtigsten Erziehungsaufgaben von Müttern und Vätern geworden.

Text: Virginia Nolan
Bilder: Fabian Hugo / 13 Photo

Jede Familie handhabt digitale Medien unterschiedlich. Gemein ist allen, dass der Umgang damit zumindest gelegentlich für rote Köpfe sorgt. «Jeder Bildschirm zieht ihn magisch an», sagt Marianne, 48, über ihren Sohn Silas, 10, der am liebsten an der Playstation gamt oder Youtube-Videos schaut. «Das ist ein richtiger Sogeffekt. Er hört es nicht einmal mehr, wenn ich ihm eine Glace anbiete.» Für die Mutter ein guter Grund, ein striktes Medienregime zu führen: Fernseh- und Gamezeiten sind auf 30 respektive 40 Minuten pro Woche beschränkt. Die Eltern von Anna, 15, haben es bis vor Kurzem ihrer Tochter überlassen, wie viel Zeit sie vor dem Bildschirm verbringt. Neuerdings ist ab 22 Uhr Schluss – dann schaltet sich das WLAN aus. «Anna hat es übertrieben», sagt ihr Vater Reto, 50. «Sie hing bis weit nach Mitternacht am Smartphone.»

Artikel kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich gratis und profitieren Sie:

  • Begrüssungsgeschenk: Wahl aus 150 Angeboten
  • Unbegrenzter Zugriff auf über 2’000 Artikel
  • Artikel merken und Lesezeichen speichern
  • Elterntipps und wertvolle Unterstützung
  • 100% kostenlos für Sie
Jetzt Registrieren

Mehr zum Thema Medienkonsum:

Medien
11 Fragen zum Thema Medienkonsum
Darf ich mein Kind per GPS orten? Diese und weitere Fragen beantworten Expertinnen und Experten in unserem grossen Dossier.
Medien
Wie helfen Eltern der Generation Smartphone?
Damit Medien Spass machen und nicht zur Gefahr werden, braucht es grosse Medienkompetenz – besonders der Eltern. Das ist anstrengend, hilft aber dem Kind.
Medien
Medienerziehung: Kinder begleiten und Vorbild sein. So geht’s.
Um Kindern einen guten Umgang mit den neuen Medien zu vermitteln, sollten Eltern Vorbild sein und Kinder von Anfang an beim Medienkonsum begleiten. Die Tipps.
Medien
Medienkompetenz ist keine Hexerei
Viele Eltern befürchten, dass sie bei der rasanten technischen Entwicklung nicht mithalten und ihre Kinder daher in der Medienwelt nicht unterstützen können.
Medien
Das Smartphone achtsam nutzen
Wie sieht ein bewusster Gebrauch von Smartphone und Tablet für Kinder und Eltern aus? Wie beherrschen wir die Geräte, ohne in eine Sucht zu verfallen?
Blog
Lasst uns doch unser Smartphone!
Alle reden über Teenager, wenige mit ihnen. Kein Smartphone in Schlafzimmer? Sie hat einen Gegenvorschlag. Viviene Erb (17) hat einen Vorschlag. Ihr Beitrag.
Gesellschaft
Wie viel Medien stecken im Lehrplan 21?
Wie viel digitale Medien stecken im Lehrplan 21? Auf welcher Stufe lernen Kinder was? Ein Überblick.
Medien
Schlafstörungen: Ist das Handy Schuld?
Der zunehmende Medienkonsum von Kindern und Jugendlichen hat Auswirkungen auf das Schlafverhalten.
Medien
«Frau Autenrieth, unterschätzen wir die Medienkompetenz von Jugendlichen?»
Ihr Kind will Influencer werden? Nehmen Sie den Berufswunsch ernst, sagt die ­Medien­wissenschaftlerin Ulla Autenrieth. Man traue den Jungen zu wenig zu.
Gesellschaft
Kindergartenkinder und Medien: 6 Fragen und Antworten
Das Handy als Babysitter? Ins Kino zur Geburtstagsparty? Die Medienpädagoginnen Eveline Hipeli und Bo Reichlin liefern Denkanstösse für sechs Situationen.
Medien
«Online wird mein Kind gemobbt» – und 8 weitere Elternsorgen
«Online wird mein Kind gemobbt» – und 8 weitere Elternsorgen
Medien
Smartphones haben auf der Familieninsel nichts zu suchen!
Erziehungsexperte Jesper Juul gibt konkrete Tipps, wie man Mediennutzung so gestalten kann, dass «die Herzen nicht verhungern».
Medien
Wann dürfen Eltern das Handy ihres Kindes kontrollieren?
Wie viel Kontrolle der Eltern ist nötig? Und wie viel ist zu viel beim Medienkonsum von Kindern?
Medien
WhatsApp und Threema: Chatroom im Hosensack
WhatsApp ist bei Kindern beliebt wie nie. Ganze Schulklassen sprechen sich hier ab. Dabei ist die App «frei ab 16». Alternativen und was Eltern wissen sollten.
Medien
Outdoor-Apps: Mit dem Smartphone nach draussen
Outdoor Apps locken Kinder ins Freie. Hier ein paar Beispiele und Warnhinweise.
Medien
«Social Media macht so süchtig wie Kokain»
Der Suchtmediziner Dr. Kurosch Yazdi über die «digitale Droge» Social Media und die Gefahr für Kinder und Jugendliche, sich darin zu verlieren.
Medien
22 Fragen und Antworten zur Medienerziehung
Die 22 wichtigsten Fragen und Antworten zur Medienerziehung.
Medien
Neue 3-6-9-12-Empfehlung für Bildschirmzeit
3-6-9-12 war lange eine gute Daumenregel, um Bildschirmzeiten fürs Kind festzulegen. Jetzt gibt es eine neue 3-6-9-12-Version, die für Smartphones und Co passt.
Gesellschaft
Digitale Medien: «Schule soll besser aufklären»
Stefan Bienz findet, dass die Schule das Potenzial digitaler Medien zu wenig ausschöpft. Er wünscht sich eine bessere Aufklärung.
Medien
Frau Willemse, wie viel Smartphone ist zu viel?
Damit Kinder einen bewussten Umgang mit dem Smartphone lernen, müssen Eltern den eigenen Mediengebrauch ­reflektieren und die Kinder begleiten. Wie geht das?
Gesellschaft
Wie viel Medien ist bei Kleinkindern erlaubt?
«Kleine Kinder brauchen kein Internet!» Oder doch? Plötzlich will der Fünfjährige ein Computerspiel spielen. Wie viel Medien ist bei Kleinkindern zu viel?
Medien
13 Tipps, um mit den Smartphone-Gewohnheiten zu brechen
Was wenn der Griff zum Smartphone automatisch und unbewusst geschieht? 13 Tipps, um mit der ungeliebten Gewohnheit zu brechen (für Kinder UND ihre Eltern!)
Medien
Mediennutzung: Ohne Regeln keine Orientierung
Vorschriften sind bei Kindern und Jugendlichen meist nicht besonders beliebt. Sie sind aber wichtig – insbesondere in der Medienerziehung.
Medien
Warum macht meine Tochter dauernd Selfies?
Viele Eltern reagieren mit Unverständnis, wenn sich ihr Kind dauernd selbst fotografiert. Dabei wäre wichtig zu verstehen, warum es das tut.