Kindergarten

5 Tipps gegen die Kindergarten-Krise

«Mami, ich bin so müde, ich mag heute nicht in den Chindsgsi!» «Papa, mir ist schlecht, darf ich heute bei dir bleiben?» Für Tage, an denen Ihr Kind keine Lust auf Kindergarten hat: fünf Tipps gegen den Frust. 
Text: Florina Schwander
  1. Wichtig: Nehmen Sie die Unlust ernst. Fragen Sie nach. «Warum magst du heute nicht aufstehen, wieso willst du nicht in den Kindergarten?» Nachbohren ist ausdrücklich erlaubt. Zeigen Sie ernsthaftes Interesse, aber gerne mit dem Hinweis, dass man auch selber nicht immer topmotiviert ist morgens.

  2. Mama braucht noch einen zweiten Kaffee, der Sohn ein feines Schoggibrötli. Gönnen Sie sich und Ihrem Kind einen kulinarischen Push in den Tag. Ein Babyccino (geschäumte Milch in einer Espresso-Tasse) am Morgen oder ausnahmsweise ein Gipfeli unterwegs statt des Müeslis zu Hause wirken Wunder – und schon ist man doch unterwegs gen Kindergarten.

  3. Sprechen Sie mit der Kindergartenlehrperson Ihres Kindes. Sie weiss bestimmt mehr über die Gründe, warum sich Ihr Kind im Chindsgi schwer tut. Hecken Sie zusammen einen Plan aus: Holen Sie Ihr Kind ausnahmsweise einmal früher ab oder schmuggeln ihm eine kleine Überraschung in die Znüni-Box.

  4. Mysterium Bauchweh: Klagt das Kind über Bauchschmerzen, sind viele Eltern ratlos. Ist eine Magendarm-Grippe im Anzug oder möchte das Kind einfach noch ein bisschen im Bett liegen bleiben, gerne mit einer Geschichte und einer Tasse Tee? Vermuten Sie eher psychische Gründe fürs Bauchweh, versuchen Sie damit: Legen Sie sich zu Ihrem Kind ins Bett und erzählen ihm die Geschichte vom Ernst. Der Ernst vom Leben, der will auch nicht immer aufstehen am Morgen. Aber wenn alle Ernsts dieser Welt immer liegen bleiben, dann ist die Frau Baumann im Kindergarten ganz alleine, das wäre doch schade, oder? 

  5. Teilen Sie Ihren geheimen Trick mit Ihrem Kind: Schau, ich muss heute an eine ganz mühsame Sitzung mit meiner Chefin. Wenn ich gar keine Lust mehr habe, stehe ich auf und gehe schnell aufs WC. Dort mache ich eine Turnübung, den Hampelmann, und singe ein lustiges Lied. Danach bin ich wieder besser gelaunt und kann die Sitzung durchstehen. Möchtest du das auch mal probieren?
Der Eintritt in den Kindergarten ist ein grosser Schritt für Kinder und Eltern. Das ElternMagazin Fritz+Fränzi möchte Sie dabei begleiten und Ihnen mit mit unserem Kindergartenmagazin «Endlich Chindsgi» mit Rat und Informationen zur Seite stehen. Das Heft kann als Einzelausgabe hier bestellt werden. 
Der Eintritt in den Kindergarten ist ein grosser Schritt für Kinder und Eltern. Das ElternMagazin Fritz+Fränzi möchte Sie dabei begleiten und Ihnen mit mit unserem Kindergartenmagazin «Endlich Chindsgi» mit Rat und Informationen zur Seite stehen. Das Heft kann als Einzelausgabe hier bestellt werden. 
Hält die Krise an oder verweigert das Kind den Kindergartenbesuch über mehrere Tage, sollten Sie das Gespräch mit der Lehrperson suchen. Möglicherweise gibt es schwerwiegendere Gründe als temporäre Unlust.

Bild: Pexels

Teilen Sie uns via Kommentar mit, wie Sie als Eltern oder Lehrperson mit Kindergartenfrust umgehen! 

Mehr lesen zum Kindergarten-Start: 


Anzeige

0 Kommentare

Zugehörige Tags

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Unterstützen Sie unser Engagement für Eltern mit einer Spende!

Diesen Artikel kommentieren

Diese Webseite nutzt Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier.