Kinder brauchen Vertrauen, keine digitale Hundeleine

Erziehung ist viel zu wichtig, um sie technischen Geräten zu überlassen. Sein Kind digital zu kontrollieren, ist daher keine gute Idee.
Leben wir nicht in wunderbaren Zeiten? Tag für Tag nehmen uns digitale Geräte viele Arbeiten ab. Das Abendessen zum Beispiel bereitet sich im Thermomix fast von alleine zu, im Garten dreht der Rasenmäher-Roboter dezent seine Runden, und schon bald brettern Autos autonom über die ­Strassen. All diese Möglichkeiten, von denen unsere Vorfahren nur träumen durften, sind äusserst praktisch und vor allem sehr bequem. Heutzutage können wir sogar die Medienerziehung unserer Kinder an digitale Geräte outsourcen. «Parental Control» lautet der anglizistische Fachausdruck zu entsprechenden Angeboten. 
Artikel kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich gratis und profitieren Sie:

  • Begrüssungsgeschenk: Wahl aus 150 Angeboten
  • Unbegrenzter Zugriff auf über 2’000 Artikel
  • Artikel merken und Lesezeichen speichern
  • Elterntipps und wertvolle Unterstützung
  • 100% kostenlos für Sie
Jetzt Registrieren