Aus zwei Kindern mach drei. Oder vier. - Das Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi

Aus zwei Kindern mach drei. Oder vier.

Lesedauer: 7 Minuten
Immer mehr junge Menschen wünschen sich drei oder mehr Kinder. Noch klaffen Wunsch und Wirklichkeit auseinander – doch es ist ein Trend weg vom Zweikindfamilien-Ideal auszumachen. Aus dem Leben zweier Grossfamilien. 
Ich au! Das sind die beiden Worte, welche Lilani wohl am häufigsten ausspricht. Die Zweijährige will alles machen, was ihre drei älteren Brüder tun. Dass diese sieben bis zehn Jahre älter sind als sie, ist der Kleinen dabei herzlich egal. Eifrig klettert sie zu Lorin, 12, Nael, 11, und Andris, 9, in die Hängematte und quetscht sich zwischen sie. Die Buben kichern und geben mit den Füssen an, um hin- und herzuschaukeln. 
Artikel kostenlos weiterlesen

Gratis registrieren und profitieren:

  • Begrüssungsgeschenk
  • Zugriff auf alle Artikel
  • Artikel speichern & später lesen
  • Teilnahme an Verlosungen
Sie sind noch nicht registriert? Hier geht's zur Registration