Wie ich im Chindsgi meinen Freund fand
Merken
Drucken

Wie ich im Chindsgi meinen Freund fand

Lesedauer: 2 Minuten

Unser Kolumnist Mikael Krogerus über die erstaunliche Freundschaftsfähigkeit von Kindergartenkindern.

Text: Mikael Krogerus
Illustration: Petra Dufkova / Die Illustratoren

Mein ältester Freund heisst Patrick. Wir lernten uns im Sandkasten des Kindergartens kennen, und die Chemie stimmte sofort. In meiner Erinnerung stand er plötzlich einfach vor mir, kurz beschnupperten wir uns wie junge Hunde und kamen dann spontan und gleichzeitig zu dem Entschluss, dass wir Freunde sind. Viel ist in der Weltliteratur über Liebe auf den ersten Blick geschrieben worden, aber noch kein Wort über die wirklich erstaunliche Freundschaftsfähigkeit von Kindergartenkindern. 

Aber wieso mögen sich Kinder? Nach welchen Kriterien geht man im Alter von vier Jahren eine Freundschaft ein? Eine Untersuchung, die in der Entwicklungspsychologie als Klassiker gilt, ist der Frage nachgegangen: 36 Kinder im Alter von drei bis neun Jahren – sie kannten sich vorher nicht – wurden in Zweiergruppen aufgeteilt, diese trafen sich je dreimal zum Spielen. Funktioniert hat es immer dann, stellten die Forscher fest, wenn die Kinder gemeinsam Spass erleben konnten. 

Wir hatten noch weitere Gemeinsamkeiten: eine Abneigung gegenüber Milchreis und Aufräumen und eine Vorliebe für fantastische Geschichten.

Das ist natürlich komplexer, als es klingt. Um Spass zu haben, müssen sich beide Kinder so verhalten, dass es dem anderen passt, muss der Balance­akt zwischen Freundlichkeit und Gefallsucht beherrscht werden, muss irgendwie die Vorstellung von Freude (oder auch Abneigung) gleich gepolt sein. Es geht, schlussfolgerten die Forscher, um Ähnlichkeiten, darum, die Welt mit gleichen Augen zu sehen und aber auch darum, wie wir uns in der Gegenwart des anderen fühlen.

Was die Freunde verbindet

Patrick und ich hatten neben der Körpergrösse noch weitere Gemeinsamkeiten: eine Abneigung gegenüber Milchreis und Aufräumen und eine Vorliebe für fantastische Geschichten. «Siehst du den Mann da unten am See», raunte mir Patrick einmal zu, als wir vorsichtig über den Zaun des Kindergartens blickten, «der hat vorhin einen Plastiksack aus dem Wasser gezogen. Vermutlich eine Leiche.»

Patrick, und dafür habe ich ihn sofort geliebt, schien verinnerlicht zu haben, dass die Wahrheit zu langweilig ist, als dass man sie nicht um ein paar gute Geschichten erweitern müsste. Wir erzählten uns Räuberstorys, die keine Lügengeschichten waren, sondern Ausdruck einer Sehnsucht, dass da mehr sein muss, als die Wirklichkeit zu bieten hat. Eine Sehnsucht, die mich bis heute nie ganz verlassen hat und die mich oft an Patrick denken lässt, dessen Wirklichkeit immer eine Mischung war aus Fantasie und Seide. In seiner Gegenwart, so schien mir, sah ich die Welt ein wenig anders. Das Normale wurde absurd, das Graue bunt, das Tragische komisch. Oft war es auch umgekehrt.

Wir besuchten eine Weile dieselbe Schule, dann zog er mit seiner Familie fort. Jahre später sahen wir uns in Berlin wieder. Ich war anders, er war anders. Dann zog ich weiter. Kam wieder. Ging wieder.

Wir sahen uns sporadisch, aber immer fanden wir uns, in unseren Gedanken und im echten Leben. Weil ein Teil von mir noch immer der Junge im Sandkasten ist, der sich wünscht, dass jemand auftaucht, der auch zwischen Bäumen Gespenster sieht.

Mikael Krogerus
ist Autor und Journalist. Der Finne ist Vater einer Tochter ­und eines Sohnes und lebt in Basel. Von 2013 bis 2023 war er Kolumnist für das Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi.

Alle Artikel von Mikael Krogerus

Mehr zum Thema Freundschaft

Tochter ist introvertiert und eifersüchtig.
Elternbildung
Was tun, wenn die Tochter introvertiert und eifersüchtig ist?
Die 13-jährige Tochter von Cornelia ist sehr introvertiert und hängt sich immer nur an eine einzige Freundin. Wenn sich diese auch mit anderen trifft, ist sie eifersüchtig.
2402_freundschaft-geld-twitch-tiktok-swisscom-michael-inalbon-schweizerelternmagazin-fritzfraenzi
Medien
Freundschaft gegen Geld
In den sozialen Medien ist Beliebtheit käuflich. Für Jugendliche kann das verheerend sein – nicht nur finanziell.
Kinder im Wachstum brauchen ausreichend Vitamine und Vitamin B Strath
Advertorial
Was Kinder zum gross werden brauchen
Für ein gesundes Wachstum benötigen Kinder Vitamine, Mineralstoffe, lebenswichtige Fette – und vieles mehr.
Gute Geheimnisse, schlechte Geheimnisse: Mädchen flüstert der Mutter ein Geheimnis ins Ohr.
Erziehung
Gute Geheimnisse, schlechte Geheimnisse
Was macht ein gutes und was ein schlechtes Geheimnis aus? Wie Eltern ihr Kind dabei unterstützen können, die beiden zu unterscheiden.
Kind findet bei Freundin alles besser.
Elternbildung
Hilfe, meine Tochter findet es zuhause langweilig! 
Daniela, 36, ist traurig: Ihre Tochter möchte nur bei ihrer Freundin, beide 8, sein. Diese bekommt immer wieder neue Spielsachen und Kleider, ein Nein gibt es nur selten.
Tochter orientiert sich an bester Freundin. Eltern sorgen sich über die Freundschaft.
Elternbildung
Hilfe, die Freundin unserer Tochter hat einen schlechten Einfluss!
Die 10-jährige Tochter von Jörg und Anna-Maria orientiert sich nur noch an ihrer neuen besten Freunden. Der vermeintlich schlechte Einfluss, wirkt sich auch in der Schule negativ auf das Verhalten der Tochter aus. Was können Eltern in solch einer Situation tun? Sie wenden sich mit ihrer Sorge an unser Expertenteam.
Hilfe, mein Kind hat nur eine Freundin
Elternbildung
Hilfe, mein Kind hat nur eine Freundin!
Die 12-jährige Tochter von Ramona und Niklas hat nur eine beste Freundin und sonst keine Gspänli. Das sorgt die Eltern.
Kindergarten Freundschaft
Entwicklung
Ich, du, wir – so wird mein Kind sozialkompetent
Zweites Kindergartenjahr: Wie man sein Kind unterstützt, Freundschaften zu schliessen und Konflikte konstruktiv auszutragen. 
Lernen
Wie wird die Schule zu einem glücklichen Ort?
Menschen, Abläufe und Orte können Kindern dabei helfen, die Herausforderungen in einer Lernumgebung wie der Schule zu meistern.
Stefanie Rietzler
Elternblog
Warum ich allen Eltern eine Laura wünsche
Mit der Mutterschaft ändert sich vieles. Und das Glück wie die Sorgen mit einer echten Freundin teilen zu können, erhält einen unschätzbaren Wert. Ein offener Brief.
Bergseen - Familienausflugstipp
Freizeit
Eine kühle Erfrischung in den Bergen
Wie familienfreundlich sind die malerischen Bergseen der Schweiz? Unsere Ausflugtipps für Eltern zum Cauma- und Crestasee, Oeschinensee und mehr.
Freizeit
Ferienspass im Pestalozzi-Kinderdorf: Neue Feriencamps 2021
2021 organisieren die Stiftungen Elternsein &Kinderdorf Pestalozzi Feriencamps für Kids und ermöglichen Kindern aus einkommensschwachen Familien schöne Ferien.
Gesellschaft
Erwachsen werden in ungewissen Zeiten
Kinder werden in eine sich immer schneller wandelnde Welt ­hineingeboren. Wie Menschen mit dieser Unsicherheit leben können, soll auch die Schule vermitteln.
Über Kinderfreundschaften
Familienleben
Über Kinderfreundschaften
Ein guter Freund ist für unseren Kolumnisten nichts anderes als für seine Tochter: einer, mit dem man gut spielen kann.
Michele-Binswanger-Kolumne-Mutter-Kinder-Teenager
Familienleben
Eine wunderbare Quarantäne-Freundschaft
Wie der Lockdown eine Pensionärin und einen kleinen Jungen über den Zaun hinweg ins Gespräch brachte.
Video-Serie: Wofür bist du deinen Eltern dankbar?
Video
Wofür bist du deinen Eltern dankbar?
In der Serie «Und was denkst du?» befragen Stefanie Rietzler und Fabian Grolimund Jugendliche rund um die Themen Schule, Eltern, Freundschaft und Zukunft.
Video-Serie: Wer ist deine Lieblingslehrerin?
Video
Wer ist deine Lieblingslehrerin?
In der Serie «Und was denkst du?» befragen Stefanie Rietzler und Fabian Grolimund Jugendliche rund um die Themen Schule, Eltern, Freundschaft und Zukunft.
Olivias erster fester Freund aus Sicht des alleinerziehenden Papas
Blog
Der erste feste Freund zu Besuch
Ein alleinerziehender Vater hielt es für eine tolle Idee, den Freund der Tochter einzuladen. Er ahnte nicht, worauf er sich einliess ...
Juul: «Wir brauchen eine Diagnose für traumatisierte Scheidungskinder»
Elternbildung
«Versuchen Sie nicht, Ihrer Tochter alles abzunehmen!»
Immer mehr Eltern wollen Kinder vor negativen Erfahrungen schützen und leiden mit ihnen mit. Das ist nicht gut für die Kinder, sagt Jesper Juul.
Elternbildung
Was tun, wenn mein Kind schlecht beeinflusst wird?
Was tun, wenn das «Problemkind» der Nachbarschaft der beste Freund des Sohnes zu werden droht? Jesper Juul gibt einer verzweifelten Mutter Ratschläge.
Gesundheit
Wie schüchterne Kinder Freunde finden
Schüchterne und introvertierte Kinder haben Mühe mit der Kontaktaufnahme. So können Eltern sie dabei unterstützen, Freunde zu finden.
Giulia und Katja: Wir werden oft gefragt
Blog
Freundschafts-Protokolle: «Sie halten uns für Schwestern!»
Die zwei 14-Jährigen, Giulia und Katja, kennen sich schon ewig. Sie erzählen, weshalb sie oft als Geschwister angesehen werden...
Blog
Wenn Kinder keine Freunde finden
Für Eltern ist es nicht einfach, wenn ihre Kinder keine Freunde finden. Jesper Juul sagt, was sie in einer solchen Situation tun können.
Was tun
Gesundheit
Was tun, wenn Kinder sich schnell zurückgewiesen fühlen?
Es gibt Kinder, die unter einer starken Angst leiden, zurückgewiesen zu werden. Es ist wichtig, ihnen zu helfen, diese Furcht abzubauen – sonst fällt es ihnen ­immer schwerer, Freunde zu finden.
Beziehungen lernen im Kindergarten
Gesellschaft
Wie Kinder soziale Kompetenzen erwerben
Der Kindergarten ist ein Übungsfeld für soziale Beziehungen. Hier lernen Kinder ihre Bedürfnisse zu äussern und knüpfen erste Freundschaften.