Wie werden Preise gemacht? -
Merken
Drucken

Wie werden Preise gemacht?

Lesedauer: 1 Minuten

Angebot und Nachfrage bestimmen, wie teuer ein Handy oder ein Paar Turnschuhe sind. Doch es gibt auch noch viele weitere Faktoren.

Text: Swantje Zorn
Bild: SRF

In Zusammenarbeit mit SRF Kids

Was bedeutet «Angebot und Nachfrage»?

Ein Flohmarkt, ein Wochenmarkt oder auch die Wirtschaft eines ganzen Landes funktioniert meist nach dem Prinzip der «Marktwirtschaft»: Es gibt ein Angebot, Menschen bieten also etwas zum Kauf an. Das können Waren sein, zum Beispiel Gemüse, aber auch Dienstleistungen wie Haareschneiden. Und andere Menschen wollen diese Waren oder Dienstleistungen haben, das nennt man «Nachfrage».

Was hat das mit den Preisen zu tun?

Preise bilden sich durch das Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage. Grob gesagt wollen die Nachfragenden, also die Kundinnen und Kunden, möglichst wenig bezahlen und die Anbietenden möglichst viel verdienen. Irgendwo in der Mitte müssen sie sich treffen und einen Preis finden, den beide Seiten okay finden.

Auf einem Flohmarkt, wo wenige Nachfragende und Anbietende direkt aufeinandertreffen, ist das eine recht einfache Sache: Es wird ein bisschen gehandelt und man einigt sich – oder auch nicht.

Preisentwicklung in der Schweiz

Preise und Preisentwicklung sind komplexe Themen. Der «Landesindex der Konsumentenpreise» (LIK), der regelmässig vom ­Bundesamt für Statistik erhoben wird, gibt einen Überblick über die aktuelle ­Preisentwicklung und zeigt, um wie viel die Konsumgüter gegenüber dem Vormonat, dem Vorjahr oder einem anderen früheren Zeitpunkt teurer geworden sind.

Weitere Erklärungen zum Thema «Angebot und Nachfrage» erhalten Sie beispielsweise auf der Website der deutschen Bundes­zentrale für politische Bildung (BPB): www.bpb.de/kurz-knapp/lexika/lexikon-der-wirtschaft

Zwei Beispiele: Warum sinken und steigen Preise?

In der Marktwirtschaft eines ganzen Landes läuft es komplizierter ab als auf einem Flohmarkt. Meist haben aber auch hier die Preise mit dem Angebot und der Nachfrage zu tun. Hier sind zwei Beispiele, wie du dir das in etwa vorstellen kannst:

  • Preise können steigen, wenn die Nachfrage steigt, aber das Angebot gleich bleibt. Wenn zum Beispiel im Sommer viele Menschen mit dem Auto in die Ferien fahren wollen und Benzin brauchen, erhöhen die Tankstellen häufig den Preis, um noch mehr zu verdienen. Denn sie wissen, dass sie das Benzin trotzdem loswerden.
  • Preise können sinken, wenn das Angebot steigt, aber die Nachfrage gleich bleibt, zum Beispiel, wenn im Herbst die Äpfel reif sind und es sehr viele davon gibt. Dann senken die Supermärkte oft den Preis, damit sie die vielen Äpfel trotzdem verkaufen. 
Warum schwimmt ein Schiff? Was ist Food Waste?

Antworten auf diese Fragen liefern die Erklärvideos von «SRF Kids – Clip und klar!». Für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren. So macht Wissen Spass.

Klingt eigentlich ganz einfach …

… ist aber oft viel komplizierter: Es gibt noch viele weitere Faktoren, die für die Entstehung von Preisen eine Rolle spielen. Zum Beispiel, was gerade auf der Welt noch so los ist, welche Dinge momentan im Trend liegen, wie viele verschiedene Anbieter es für ein Produkt oder eine Dienstleistung gibt und so weiter.

Swantje Zorn
ist Autorin für SRF Kids und dreifache Mutter. Sie findet es toll, dass Kinder viele Fragen haben.

Alle Artikel von Swantje Zorn

Mehr von SRF Kids

Was hilft bei einer Erkältung?
Gesundheit
Erkältung: Immer dieser blöde Pfnüsel!
Jeden Winter dasselbe: Kaum sinken die Temperaturen, sind wir krank. Wie können wir uns am besten vor einer Erkältung schützen?
Lernen
Achtung, Fälschung!
Fake News oder glaubwürdige Quelle? Oft ist die Unterscheidung gar nicht so leicht. Wie man Nachrichten im Internet kritisch hinterfragt.
Sackgeld
Advertorial
Durch Sackgeld den Umgang mit Geld lernen 
Sackgeld ist ein wichtiger Teil der Erziehung. So lernen Kinder, Verantwortung für ihre Entscheidungen zu übernehmen.
SRF Kids erklärt Fast Fashion.
Gesellschaft
Lieber fair statt schnell shoppen
Jedes Jahr werden etwa 60 neue Kleidungsstücke gekauft ​– häufig sogenannte «Fast Fashion». Was es mit diesem Begriff auf sich hat.
Lernen
Der schöne Schein kann trügen
Social Media zeigt oft nur die makellosen Seiten des Lebens. Sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber!
Cybermobbing SRF Kids
Lernen
Zusammen gegen Cybermobbing
Wenn Kinder im Netz gemobbt werden, ist es wichtig, besonnen zu handeln. Das gilt es zu tun.
Erziehung
Was ist eine Sucht und ab wann ist man süchtig?
Viele Kinder gamen gerne. Doch wann wird es zu viel oder gar zur Sucht – und wie erklärt man das seinen Kindern?
Erziehung
Was habe ich denn zu verbergen?
Viele Kinder nutzen Apps und Websites, ohne ihre Daten zu schützen. So sagen Sie ihnen, warum sie dies tun sollten.
Erziehung
Warum schwimmen wir in Plastik?
PET-Flaschen, Flip-Flops, Fischernetze: Antworten auf die wichtigsten Kinderfragen rund um Plastikmüll am und im Meer.
SRF Kids Essen Klima
Erziehung
Was hat unser Essen mit dem Klima zu tun?
So können Sie Ihren Kindern die wesentlichen Zusammenhänge zwischen Ernährung und globaler Erwärmung erklären.
Erziehung
Behinderungen: Was Sie Ihrem Kind mitgeben sollten
Kinder sind oft unsicher, wie sie mit Menschen umgehen sollen, die eine Beeinträchtigung haben. Wie Eltern diese Fragen beantworten können.