Was hat unser Essen mit dem Klima zu tun? -
Merken
Drucken

Was hat unser Essen mit dem Klima zu tun?

Lesedauer: 1 Minuten

So können Sie Ihren Kindern die wesentlichen Zusammenhänge zwischen Ernährung und globaler Erwärmung erklären.

Text: Swantje Zorn
Bilder: SRF + Adobe Stock

In Zusammenarbeit mit SRF Kids

Was hat mein Essen mit dem Klima zu tun?

Lebensmittel werden hergestellt, gelagert, verarbeitet, verpackt, transportiert und zubereitet. Bei jedem dieser Schritte entstehen sogenannte Treibhausgase. Diese tragen zur Erwärmung der Erde bei und damit zum aktuellen Klimawandel. Darum sollten wir versuchen, Lebensmittel auszuwählen, bei denen nicht so viele Treibhausgase freigesetzt werden.

Warum schwimmt ein Schiff? Was ist Food Waste?

Antworten auf diese Fragen liefern die Erklärvideos von «SRF Kids – Clip und klar!». Für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren. So macht Wissen Spass.

Welche Lebensmittel sind schlecht für das Klima?

Südfrüchte wie Ananas oder Mangos werden zum Beispiel meist mit dem Flugzeug oder per Schiff zu uns nach Europa transportiert. Durch den Transport gelangen ­viele Treibhausgase in die Luft. Auch Milchprodukte und Fleisch, besonders Rindfleisch, sind nicht gut fürs Klima. Das liegt unter anderem daran, dass Rinder viel pupsen und rülpsen. Dabei stossen sie viel klimaschädliches Gas aus. Ausserdem brauchen die Tiere viel Futter, und beim Anbau und Transport entsteht ebenfalls viel Treibhausgas.

Food Waste in der Schweiz

Wenn Lebensmittel hergestellt, aber nicht ­konsumiert werden, führt das zu vermeidbaren CO2-Emissionen. Laut einer Studie der ETH Zürich gehen in der Schweiz jährlich vom Anbau bis zum Gericht auf dem Teller insgesamt 2,8 Millionen Tonnen Lebensmittel ­verloren oder werden weggeworfen. Das ­entspricht einem Drittel aller produzierten Lebensmittel (und ist übrigens so belastend für Umwelt und Klima wie die Hälfte unseres motorisierten Individualverkehrs).

Umgerechnet landen jährlich pro Person durchschnittlich 330 Kilogramm Lebensmittel im Müll! Fast 40 Prozent dieses umwelt­belastenden Food Wastes verursachen wir als private Konsumentinnen und Konsumenten. (Quelle: Bundesamt für Umwelt)

Wie kann meine Familie ­klimafreundlicher essen?

Erstens: Nicht zu viel einkaufen und möglichst wenig Essen wegwerfen. Jedes Lebensmittel, das im Müll statt in unserem Magen landet, hat das Klima ganz umsonst belastet.

Zweitens: Wenn möglich regional und saisonal einkaufen. Also Lebensmittel, die aus der Nähe ­kommen und keinen langen Weg hinter sich haben. Und Obst und Gemüse, das gerade reif ist und frisch vom Feld kommt statt aus Kühlhäusern oder beheizten Gewächshäusern (welche das sind, zeigt der Saisonkalender: www.bio-suisse.ch/saisonkalender).

Drittens: Weniger Fleisch und Milchprodukte essen. Das bringt am allermeisten fürs Klima. Es gibt Alternativen: zum Beispiel Hafermilch statt Kuhmilch oder Marga­rine statt Butter. Auch für Fleisch und Wurst gibt es pflanzliche Ersatzprodukte, zum Beispiel aus Erbsen oder Weizen.

Swantje Zorn
ist Autorin für SRF Kids und dreifache Mutter. Sie findet es toll, dass Kinder viele Fragen haben.

Alle Artikel von Swantje Zorn

Mehr von SRF Kids:

Schlaf ist wichtig für Kinder
Entwicklung
Schlaf ist wichtig für Kinder
Wir alle verbringen ungefähr ein Drittel unseres Lebens im Schlaf, Kinder sogar noch mehr. So erklären Sie Ihrem Kind, warum das nötig ist.
Tipps für Familienferien im Berner Oberland, günstig und mit viel Spass
Advertorial
Familienferien im Berner Oberland – günstig und abwechslungsreich
Mit diesen Tipps für unvergessliche Sommerferien im Berner Oberland kommt die ganze Familie auf ihre Kosten.
Gibt es Armut in der Schweiz?
Gesellschaft
Gibt es Armut in der Schweiz?
Sie sind oft nicht sichtbar, doch auch in unserem wohlhabenden Land leben Menschen, die unter Armut leiden.
Stress bei Kindern
Lernen
Stress, Stress, Stress!
Laut Studien steigt die Belastung bei Kindern und Jugendlichen stetig. So können Sie Ihr Kind für das Thema Stress sensibilisieren.
SRF erklärt künstliche Intelligenz, KI.
Lernen
Sind wir nun nicht mehr die Klügsten?
Die künstliche Intelligenz ist in aller Munde und macht auch nicht halt vor Kindern. Das sind die wichtigsten Fragen dazu.
Was hilft bei einer Erkältung?
Gesundheit
Erkältung: Immer dieser blöde Pfnüsel!
Jeden Winter dasselbe: Kaum sinken die Temperaturen, sind wir krank. Wie können wir uns am besten vor einer Erkältung schützen?
Lernen
Achtung, Fälschung!
Fake News oder glaubwürdige Quelle? Oft ist die Unterscheidung gar nicht so leicht. Wie man Nachrichten im Internet kritisch hinterfragt.
SRF Kids erklärt Fast Fashion.
Gesellschaft
Lieber fair statt schnell shoppen
Jedes Jahr werden etwa 60 neue Kleidungsstücke gekauft ​– häufig sogenannte «Fast Fashion». Was es mit diesem Begriff auf sich hat.
Lernen
Der schöne Schein kann trügen
Social Media zeigt oft nur die makellosen Seiten des Lebens. Sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber!
Cybermobbing SRF Kids
Lernen
Zusammen gegen Cybermobbing
Wenn Kinder im Netz gemobbt werden, ist es wichtig, besonnen zu handeln. Das gilt es zu tun.
Lernen
Wie werden Preise gemacht?
Angebot und Nachfrage bestimmen, wie teuer ein Handy oder ein Paar Turnschuhe sind. Doch es gibt auch noch viele weitere Faktoren.
Erziehung
Was ist eine Sucht und ab wann ist man süchtig?
Viele Kinder gamen gerne. Doch wann wird es zu viel oder gar zur Sucht – und wie erklärt man das seinen Kindern?
Erziehung
Was habe ich denn zu verbergen?
Viele Kinder nutzen Apps und Websites, ohne ihre Daten zu schützen. So sagen Sie ihnen, warum sie dies tun sollten.
Erziehung
Warum schwimmen wir in Plastik?
PET-Flaschen, Flip-Flops, Fischernetze: Antworten auf die wichtigsten Kinderfragen rund um Plastikmüll am und im Meer.
Erziehung
Behinderungen: Was Sie Ihrem Kind mitgeben sollten
Kinder sind oft unsicher, wie sie mit Menschen umgehen sollen, die eine Beeinträchtigung haben. Wie Eltern diese Fragen beantworten können.