Erkältung: Immer dieser blöde Pfnüsel!
Merken
Drucken

Erkältung: Immer dieser blöde Pfnüsel!

Lesedauer: 1 Minuten

Jeden Winter dasselbe: Kaum sinken die Temperaturen, sind wir krank. Weshalb eigentlich? Und wie können wir uns am besten vor einer Erkältung schützen?

Text: Swantje Zorn
Bild: SRF

In Zusammenarbeit mit SRF Kids

Woher kommt eine Erkältung?

Erkältungen werden hauptsächlich durch Viren ausgelöst. Das sind Krankheitserreger, die man nur unter einem speziellen Mikroskop erkennen kann. Es gibt mehr als 200 verschiedene Erkältungsviren. Anstecken kannst du dich, wenn eine erkältete Person niest oder hustet und du die winzigen Tröpfchen einatmest. Auch auf Gegenständen wie Türfallen sitzen oft Viren. Wenn du diese berührst und dir anschliessend die Augen reibst oder dir an die Nase fasst, können sie in deinen Körper gelangen.

Was passiert im Körper?

Wenn die Viren in deinem Körper angekommen sind, bekommst du nicht automatisch eine Erkältung. Oft schafft es nämlich das Abwehrsystem deines Körpers – das Immunsystem –, sie sofort abzuwehren. Manchmal klappt das allerdings nicht, zum Beispiel, wenn es zu ­viele Viren auf einmal sind. Dann vermehren sie sich in deiner Nase, deinem Hals und den Bronchien deiner Lunge so stark, dass du krank wirst. Die typischen Erkältungssymptome wie Schnupfen, Niesen oder Husten sind zwar nervig, aber sie bedeuten, dass dein Immunsystem jetzt hochfährt und die Viren bekämpft. Meistens bist du dann nach spätestens zehn Tagen wieder fit.

Weitere Infos zu Erkältungen
  • Kälte allein löst keine Erkältung aus. Aber: Wenn man friert, ziehen sich die Blutgefässe in den Schleimhäuten in Nase, Mund und Rachen zusammen. Dadurch sind sie schlechter durchblutet und weniger Abwehrzellen gelangen dorthin. Unsere Abwehr gegen Viren kann also tatsächlich schwächer sein, wenn wir frieren.
  • Akute Atemwegsinfektionen werden durch verschiedene Viren ausgelöst.
  • Mehr Informationen dazu stellt das Robert-Koch-Institut bereit: Akute respiratorische Erkrankungen
  • Auf der Website des Bundesamtes für Gesundheit findet sich stets eine aktuelle Übersicht zu den Infektions- und Erkrankungsfällen in der Schweiz.

Was hilft?

So kannst du das Ansteckungsrisiko verringern: 

  • Hände waschen! Und zwar gründlich mit Seife und Wasser – mindestens 30 Sekunden lang. Vermeide ausserdem, dir ins Gesicht zu fassen, da dadurch Viren zu den Schleimhäuten gelangen können.
  • Abstand halten! Versuche, engen Kontakt mit erkälteten Personen zu vermeiden.
  • Abwehr stärken! Dein Immunsystem arbeitet besser, wenn du regelmässig gesundes Obst und Gemüse isst, dich viel an der frischen Luft bewegst und ausreichend schläfst. Und wenn du dich doch angesteckt hast? Das ist nicht weiter schlimm, Schulkinder bekommen im Schnitt sechsmal im Jahr eine Erkältung. Nun hilft: Gut ausruhen und viel trinken, dann hat dein Immunsystem die Viren schnell wieder im Griff. Und damit du möglichst niemanden ansteckst, halte Abstand zu anderen und trage eine Maske.
Wozu dienen Roboter? Worin unterscheiden sich Hinduismus und Buddhismus?

Antworten auf diese Fragen liefern die Erklärvideos von «SRF Kids – Clip und klar!». Für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren. So macht Wissen Spass.

Swantje Zorn
ist Autorin für SRF Kids und dreifache Mutter. Sie findet es toll, dass Kinder viele Fragen haben.

Alle Artikel von Swantje Zorn

Mehr von SRF Kids

6 sommerhafte Ausflüge mit der BLS
Advertorial
6 weitere sommerhafte Ausflüge für die ganze Familie
Im BLS-Gebiet gibt es zahlreiche Ausflugsziele für Gross und Klein. Wir haben für euch sechs Tipps zusammengestellt.
Klimawandel: Aletschgletscher
Gesellschaft
Warum die Gletscher schmelzen 
Die Jahre 2022 und 2023 waren in der Schweiz die bislang wärmsten seit Messbeginn. So sprechen Sie mit Ihren Kindern über den Klimawandel.
Schlaf ist wichtig für Kinder
Entwicklung
Schlaf ist wichtig für Kinder
Wir alle verbringen ungefähr ein Drittel unseres Lebens im Schlaf, Kinder sogar noch mehr. So erklären Sie Ihrem Kind, warum das nötig ist.
Gibt es Armut in der Schweiz?
Gesellschaft
Gibt es Armut in der Schweiz?
Sie sind oft nicht sichtbar, doch auch in unserem wohlhabenden Land leben Menschen, die unter Armut leiden.
Stress bei Kindern
Lernen
Stress, Stress, Stress!
Laut Studien steigt die Belastung bei Kindern und Jugendlichen stetig. So können Sie Ihr Kind für das Thema Stress sensibilisieren.
SRF erklärt künstliche Intelligenz, KI.
Lernen
Sind wir nun nicht mehr die Klügsten?
Die künstliche Intelligenz ist in aller Munde und macht auch nicht halt vor Kindern. Das sind die wichtigsten Fragen dazu.
Lernen
Achtung, Fälschung!
Fake News oder glaubwürdige Quelle? Oft ist die Unterscheidung gar nicht so leicht. Wie man Nachrichten im Internet kritisch hinterfragt.
SRF Kids erklärt Fast Fashion.
Gesellschaft
Lieber fair statt schnell shoppen
Jedes Jahr werden etwa 60 neue Kleidungsstücke gekauft ​– häufig sogenannte «Fast Fashion». Was es mit diesem Begriff auf sich hat.
Lernen
Der schöne Schein kann trügen
Social Media zeigt oft nur die makellosen Seiten des Lebens. Sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber!
Cybermobbing SRF Kids
Lernen
Zusammen gegen Cybermobbing
Wenn Kinder im Netz gemobbt werden, ist es wichtig, besonnen zu handeln. Das gilt es zu tun.
Lernen
Wie werden Preise gemacht?
Angebot und Nachfrage bestimmen, wie teuer ein Handy oder ein Paar Turnschuhe sind. Doch es gibt auch noch viele weitere Faktoren.
Erziehung
Was ist eine Sucht und ab wann ist man süchtig?
Viele Kinder gamen gerne. Doch wann wird es zu viel oder gar zur Sucht – und wie erklärt man das seinen Kindern?
Erziehung
Was habe ich denn zu verbergen?
Viele Kinder nutzen Apps und Websites, ohne ihre Daten zu schützen. So sagen Sie ihnen, warum sie dies tun sollten.
Erziehung
Warum schwimmen wir in Plastik?
PET-Flaschen, Flip-Flops, Fischernetze: Antworten auf die wichtigsten Kinderfragen rund um Plastikmüll am und im Meer.
SRF Kids Essen Klima
Erziehung
Was hat unser Essen mit dem Klima zu tun?
So können Sie Ihren Kindern die wesentlichen Zusammenhänge zwischen Ernährung und globaler Erwärmung erklären.
Erziehung
Behinderungen: Was Sie Ihrem Kind mitgeben sollten
Kinder sind oft unsicher, wie sie mit Menschen umgehen sollen, die eine Beeinträchtigung haben. Wie Eltern diese Fragen beantworten können.