Eine gute Beziehung aufbauen – 5 Tipps für Lehrpersonen und Eltern - Das Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi
Merken
Drucken

Eine gute Beziehung aufbauen – 5 Tipps für Lehrpersonen und Eltern

Lesedauer: 1 Minuten

Heranwachsende befinden sich in einer Phase, in welcher sie sich oft ganz bewusst von Erwachsenen abgrenzen. Wie gelingt es, trotzdem eine gute Beziehung aufzubauen? Die Antworten des Lehrers Beat Schelbert.

Text: Claudia Füssler
Bilder: Salvatore Vinci / 13 Photo

  • Entscheidende Instrumente sind eine nie versiegende Neugier und ein ehrliches Interesse am Gegenüber. Wenn es gelingt, dem Jugendlichen so zu begegnen, wirkt sich das auch auf den Umgang der Schülerinnen und Schüler untereinander und das Klassenklima aus.
  • Es sind zwei Gefühle, mit denen Jugendliche hadern. Auf der einen Seite das dringende Bedürfnis, Teil der Gruppe zu sein und dazuzugehören. Auf der anderen Seite merkt jeder für sich: Ich bin irgendwie anders als du. Dieses Anderssein sollten wir feiern. Jeder darf sich selbst und seine Fähigkeiten entdecken, gleichzeitig aber auch zur Gruppe gehören.
  • Wir Lehrpersonen bei uns am Schulhaus arbeiten mit Talentportfolio und Coachings, in denen es weit über das Fachliche hinausgeht. Da interessiert uns dann eben nicht nur, wie es mit dem Fortschritt in Mathe steht und ob derjenige die Kommas in den Aufsätzen richtig setzt, sondern wir fragen: Wohin geht deine Reise?
  • Ich habe einen Gedanken verinnerlicht, den einmal Günter Schmid, der Gründungs­direktor der Sir-Karl-Popper-Schule in Wien, geäussert hat: Wenn wir ein Coaching­gespräch führen, sollen wir uns klar machen, dass uns da ein ganzes Universum vis-à-vis sitzt, das es zu ­entdecken gilt.
  • Ich bin froh darüber, dass unsere Schülerinnen und Schüler die psychische Belastung durch die Pandemie an sich und den Lockdown im Besonderen bisher gut weggesteckt zu haben scheinen. Wir haben auch immer wieder versucht, einzeln in Kontakt zu bleiben und zu schauen, wie es jedem geht – das werden wir auch in möglichen Quarantänesituationen zukünftig tun. 

Beat Schelbert arbeitet seit 20 Jahren an der Sekundarschule Riedmatt in Wollerau SZ.

Claudia Füssler
arbeitet als freie Wissenschaftsjournalistin. Am liebsten schreibt sie über Medizin, Biologie und Psychologie.

Alle Artikel von Claudia Füssler

Lesen Sie mehr zum Thema Pubertät:

Schulfrust: Junge steht im Treppenhaus mit Handy
Psychologie
5 Tipps gegen Schulfrust
Worauf Eltern achten sollten, wenn ihr Kind nicht mehr in die Schule will, erklärt Schulpsychologe Matthias Obrist.
Muskeln, Macker und Maseratis
Blog
Muskeln, Macker und Maseratis
Auf Insta, TikTok und Co. torpedieren sogenannte «Manfluencer» mit viel Muskeln und wenig Hirn die Erziehung unserer Kolumnistin.
Advertorial
Sattel-Hochstuckli – der Familienberg für Gross und Klein
Der Familienberg Sattel-Hochstuckli mitten in der Zentralschweiz bietet, was Kinder und Eltern glücklich macht.
Menstruation
Erziehung
Period Positivity – die erste Mens entspannt erleben
Die einen Mädchen* werden vollkommen überrascht. Andere wünschen sie sich sehnlichst herbei. Und wieder andere haken ihre erste Periode als selbstverständliche Nebensächlichkeit ab. Gänzlich unbeeindruckt von der Tatsache, dass sie mit dem Einsetzen der Mens keine kleinen Mädchen mehr sind, sondern Frauen, die Kinder gebären könnten. Durchschnittlich 12,5 Jahre alt sind Mädchen heute in der […]
Thomas Feibel Medienexperte
Familienleben
«Hallo? So was kannst du echt nicht sagen!»
Wenn Kinder in die Rolle der Sprachpolizei schlüpfen und ihre Eltern für deren Wortwahl kritisieren, ist der Ärger vorprogrammiert.
Elternbildung
Hilfe, meine Tochter will ein Tattoo! 
Ramonas 14-jährige Tochter will ein Tattoo, ihre Mutter ist dagegen. Verbieten oder erlauben? Das sagt unser Expertenteam. 
Michele-Binswanger-Kolumne-Mutter-Kinder-Teenager
Elternblog
«Lose yourself» oder Tschüss mit Eminem
Dies ist die letzte Kolumne von Michèle Binswanger für Fritz+Fränzi. Das Loslassen fällt ihr nicht leicht. Doch nur so können wir fliegen.
Elternblog
Nichts gehört mir mehr!
Das Leben mit Teenagern kommt bisweilen einer Enteignung gleich: Persönliches Eigentum – Fehlanzeige. Existiert im Leben einer Mutter nicht mehr.
Entwicklung
Die emotionale Stärke von Jugendlichen fördern
Das Üben von sozialen und emotionalen Fähigkeiten kann die psychische Gesundheit von Jugendlichen verbessern.
Elternblog
Das Schildkröten-Drama
Die Söhne unserer Kolumnistin wollen unbedingt einen Hund. Der vorläufige Kompromiss: Besser eine Schildkröte als gar kein Haustier.
Kinder fördern und stärken: Ein Kind lernt für die Schule
Elternbildung
Vertrauen in das Potenzial unserer Kinder
Die Interessen und Stärken der Kinder sollten in der Volksschule stärker im Zentrum stehen, findet unser Kolumnist.
Michele-Binswanger-Kolumne-Mutter-Kinder-Teenager
Elternblog
Wann ist ein Bub ein Mann?
Unsere Kolumnistin Michèle Binswanger weiss, wie sich die Transformation von der Buben- zur Männer-Mama anfühlt.
Foto
Elternblog
Wetteifern um das perfekte Foto aus den Ferien
Unsere Kolumnistin und ihr Ex verschicken sich jeweils gegenseitig Fotos des Nachwuchses aus den Ferien. Das nimmt zuweilen groteske Züge an.