Die fiesen Folgekrankheiten von Streptokokken

Scharlach, Halsschmerzen, Mittelohrentzündung: Streptokokken-Infektionen sind unangenehm und lassen sich schwer vermeiden. Meistens hilft ein Antibiotikum Kindern, schnell wieder auf die Beine zu kommen. In seltenen Fällen werden die Streptokokken-Infektionen nicht bemerkt und können schwere Folgeerkrankungen auslösen.
Eltern können davon ein Liedchen singen: Fast jedes Kind ist im Laufe seines Lebens von einer Streptokokken-Infektion betroffen. Manchmal gibt es nicht keine klaren Symptome und so wird die Infektion verschleppt. Dann kann es passieren, dass die Waffen, die der Körper einsetzt, um sich gegen die Infektionen zu wehren, sich so verändern, dass sie körpereigene Strukturen angreifen und schlimme Folgeerkrankungen auslösen. Hier stellen wir sie vor:
Artikel kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich gratis und profitieren Sie:

  • Begrüssungsgeschenk: Wahl aus 150 Angeboten
  • Unbegrenzter Zugriff auf über 2’000 Artikel
  • Artikel merken und Lesezeichen speichern
  • Elterntipps und wertvolle Unterstützung
  • 100% kostenlos für Sie
Jetzt Registrieren