«Hilfe, unser Sohn wird auf dem Schulweg geplagt» - Das Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi

«Hilfe, unser Sohn wird auf dem Schulweg geplagt»

Lesedauer: 1 Minuten

Was tun, wenn der Sohn auf dem Heimweg geplagt wird und sich Schule und Eltern der Täter nicht zuständig fühlen?

Bild: Rawpixel.com

Eine Frage – drei Meinungen

Unser sechsjähriger Sohn wird auf dem Heimweg von der Schule ­immer wieder von Mädchen geärgert und geplagt. Sie beschimpfen ihn, reissen ihm sein Znünitäschli weg und werfen es in den Bach. Als ich bei der Schule nachfragte, hiess es, der Schulweg sei Sache der Eltern. Die Eltern der betroffenen Mädchen verweigern ein Gespräch. Was kann ich tun?

Leona, 40, Luzern

Das sagt unser Expertenteam dazu:

Haben auch Sie eine Frage?

In dieser Rubrik beantworten Expertinnen und Experten IHRE Fragen zu Erziehung und Alltag mit Kindern.

Schreiben Sie eine E-Mail an: redaktion(at)fritzundfraenzi.ch

Lesen Sie mehr zum Thema Mobbing:

Erziehung
«Ein Kind sollte Konflikte selbst lösen dürfen»
Psychologe Fabian Grolimund sagt, die Grundsteine für ein soziales Verhalten würden schon früh gelegt. Daher gelte es besonders für Eltern, ein solches vorzuleben.
Elternbildung
«Isoliert sich das Kind, sollten Eltern Hilfe holen»
«Body Positivity»-Influencerin Morena Diaz über die Beziehung zu ihrem Körper nach der Geburt und Mobbing an der Schule.
Advertorial
Paul Klee durch Kinderaugen
Im Sinne Paul Klees Paul Klee war vom Blick der Kinder auf die Welt fasziniert. Wie viele andere Künstler:innen der Avantgarde suchte er nach Möglichkeiten der Erneuerung der Kunst und wollte sie von historischem Ballast und akademischen Konventionen befreien – unter anderem indem er sich intensiv mit Kinderzeichnungen auseinandersetzte. Der Kontakt mit seinem Sohn Felix […]
Elternbildung
«Wer sich gleichwertig fühlt, braucht andere nicht fertigzumachen»
Die Elternberaterin Christelle Schläpfer sagt, jedes fünfte Kind sei irgendwann von Mobbing betroffen, und rät, bei Verdacht schnell zu handeln.
Psychologie
Wie reagieren auf Mobbing? 10 Tipps für Eltern und Lehrpersonen
Wie sollen Schule und Eltern auf Mobbing reagieren? Wir haben 10 wertvolle Hilfestellungen zusammengestellt.
Entwicklung
Mobbing reduzieren durch Sozialunterricht
Das Fördern der sozialen Verantwortung im Schulunterricht könnte Aggressionen und Mobbing unter Schulkindern reduzieren.
Medien
Cybermobbing lebt von Zuschauern
Mobbing betrifft nie nur Opfer und Täter, sondern auch Mitläufer und Zuschauer. Wer das Problem lösen will, muss sie mit ins Boot holen.
Schule
«Egal wie schambesetzt ein Thema ist, die Kinder können mit allem kommen»
Die Schulsozialarbeiterin Veronica Graber setzt auf eine gute Beziehung zu den Schülerinnen und Schülern. Sie spricht über Eltern, die sie für die KESB halten, nächtliche Anrufe und die Zunahme an psychischen Problemen während der Pandemie.
Video
Hast du schon mal Erfahrungen mit Mobbing gemacht?
In der Serie «Und was denkst du?» befragen Stefanie Rietzler und Fabian Grolimund Jugendliche rund um die Themen Schule, Eltern, Freundschaft und Zukunft.
Entwicklung
Mobbing: Alle gegen einen
Wer Mobbing wirksam bekämpfen will, muss eingreifen, bevor es brennt. Was bedeutet das für die Schule, für Lehrpersonen und Eltern?
Entwicklung
Mobbing: Alle gegen einen
Wer Mobbing wirksam bekämpfen will, muss eingreifen, bevor es brennt. Was bedeutet das für die Schule, für Lehrpersonen und Eltern?
Entwicklung
«Ich war ein leichtes Opfer»
Benjamin, 12, war in seiner Klasse gut integriert, bis ein Anführer alle gegen ihn aufhetzte. Irgendwann half nur noch der Schulwechsel.
Entwicklung
«Wir wurden alleingelassen»
Als ihre Tochter Anna Opfer von Cybermobbing wurde, hatten ­Christine und René die Schulleitung auf ihrer Seite – bis sich die Eltern der Mobber einschalteten.