Wie Kinder mutig werden: 5 Beispiele aus dem Alltag -
Merken
Drucken

Wie Kinder mutig werden: 5 Beispiele aus dem Alltag

Lesedauer: 2 Minuten

Was sollen Eltern tun, um den Mut ihrer Kinder zu fördern? Und wo sind die Grenzen? Diese fünf Beispiele aus dem Familienalltag zeigen auf, wie Sie Ihr Kind unterstützen können.

Text: Katharina Hoch
Bild: Vera Hartmann / 13 Photo

1. Ein positives Vorbild sein im Umgang mit Emotionen

Die 35-jährige Sabine sitzt nachdenklich am Küchentisch. Ihre zehnjährige Tochter fragt: «Was ist los, Mama?» Sabine erzählt, dass sie aufgeregt sei, weil sie am nächsten Tag einen Vortrag vor ihren Kollegen halten müsse. «Ich habe ein mulmiges Gefühl.» Dann hat Sabine eine Idee. «Darf ich dir die Präsentation einmal vortragen, um etwas zu üben?» «Klar, Mama.» Nach zwei Durchläufen sagt Sabine ihrer Tochter erleichtert: «Jetzt fühle ich mich viel sicherer. Ich werde das morgen bestimmt schaffen.»

So schlimm war es gar nicht, vielleicht streichle ich den Hund beim nächsten Mal.

2. Die Balance finden zwischen Fordern und Schützen

Noah hat Angst vor Hunden. Als er mit seinem Papa zum Einkaufen geht, steht plötzlich Kaya, die Hündin ihrer Nachbarin, vor ihm. Er will ausweichen, aber sein Vater hält ihn zurück. «Komm, wir schaffen das und gehen zusammen vorbei», sagt er. Die Hundebesitzerin sieht Noah und fragt: «Willst du sie mal streicheln?» Er schüttelt den Kopf.

Der Vater merkt, wie ängstlich sein Sohn ist. Er sagt: «Du musst sie nicht streicheln, wenn es dir schwerfällt, aber vielleicht traust du dich ja, sie mal an deiner Hand schnuppern zu lassen?» Noah merkt, wie lieb und zugewandt die Hündin ist. Langsam streckt er seine Hand aus und lässt sie beschnuppern. Als sie weitergehen, sagt er zu seinem Papa: «So schlimm war es gar nicht, vielleicht streichle ich sie beim nächsten Mal.»

3. Sich Herausforderungen stellen und Gefahrenbewusstsein entwickeln

Leni ist sieben Jahre alt und geht donnerstags immer zum Tanzen. Gemeinsam mit ihrer Freundin laufen sie zum Studio, das ungefähr zehn Minuten entfernt ist. Als Leni erfährt, dass ihre Freundin heute nicht mitkommt, weil sie einen Arzttermin hat, fragt sie: «Papa, darf ich heute alleine gehen?» Er zögert kurz, sagt dann aber Ja. «Pass an der grossen Strasse gut auf, okay?», ruft er ihr noch hinterher. Eine Stunde später kommt Leni stolz nach Hause. Das war das erste Mal, dass sie alleine gelaufen ist.

Lauf ihr nicht ständig hinterher. So lernt sie doch nie richtig zu fallen.

4. Vertrauenskultur in der Familie etablieren und Kindern Freiräume geben

Die Eltern von Elias und Luca haben sich überlegt, wie sie ihren Buben mehr Freiräume geben können. Sie haben beschlossen: Nach der Schule müssen sie Hausaufgaben und andere Pflichten wie Zimmer aufräumen erledigen, danach dürfen sie sich im Quartier mit ihren Freunden frei bewegen, ohne ständig ein Update zu geben, wo sie sind. Doch zum Abendessen müssen sie wieder pünktlich zurück sein.

5. Sich Risiken bewusst werden und Überfürsorge vermeiden

Die einjährige Mia lernt gerade laufen. Für die 30-jährige Julia ist es das erste Kind. Sie folgt ihrer Tochter auf Schritt und Tritt. Jedes Mal, wenn sie das Gleichgewicht verliert, fängt sie sie auf, sodass sie nicht hinfällt. Als Mias Papa das beobachtet, sagt er: «Lauf ihr nicht ständig hinterher. So lernt sie doch nie richtig zu fallen.» Julia antwortet: «Aber ich will nicht, dass sie sich verletzt.» Daraufhin sagt ihr Mann: «Hier gibt es doch keine schlimmen Gefahren. Lieber fällt sie hier ein paar Mal hin als auf der Strasse, oder?»

Katharina Hoch
ist freischaffende Journalistin und lebt mit ihrer Familie in München.

Alle Artikel von Katharina Hoch

Mehr zum Thema Mut

Mut braucht vor allem Selbstvertrauen
Erziehung
«Mut braucht vor allem Selbstvertrauen»
Mut hat viele Facetten. Ingenieurin Anne Richter erzählt, wer von ihren Jungs eher zu physischem und wer zu sozialem Mut neigt.
«Wenn Ängste Kinder einschränken,sollten Eltern handeln»
Erziehung
«Wenn Ängste Kinder einschränken, sollten Eltern handeln»
Kinder- und Jugendpsychiaterin Susanne Meier erklärt, was «normale» Angst von einer Angststörung unterscheidet und was Eltern tun können, wenn ihr Kind ängstlich ist. 
Tipps für Familienferien im Berner Oberland, günstig und mit viel Spass
Advertorial
Familienferien im Berner Oberland – günstig und abwechslungsreich
Mit diesen Tipps für unvergessliche Sommerferien im Berner Oberland kommt die ganze Familie auf ihre Kosten.
Familie Grundlehner zum Thema Ängste und Mut
Gesundheit
«Amyras Ängste schränkten unser Leben zunehmend ein»
Familie Grundlehner lebt am Bodensee. Als die achtjährige Tochter Amyra immer ängstlicher wurde, holte sich das Paar professionelle Hilfe.
Mut: Klare Absprachen fördern das Sicherheitsgefühl
Erziehung
«Klare Absprachen fördern das Sicherheitsgefühl»
Larissa und Jan Weile haben zwei klassische Schockmomente erlebt und eine Strategie entwickelt, ihren Kindern mehr Freiraum zu gewähren.
Mut entwickeln und Ängste überwinden
Erziehung
Wie wird mein Kind mutig?
Eltern wünschen sich mutige Kinder. Mut zeigt sich auf verschiedene Weise. Was hilft einem Kind, mutig zu werden? Und wie können Eltern es unterstützen?
Fritz+Fränzi
Mutige Kinder: Unser Thema im Juni
Wie Kinder an der Überwindung ihrer Ängste wachsen – und was Eltern dazu beitragen können.
Entwicklung
7 Tipps für ängstliche Eltern und Kinder
Welcher Risikotyp ist Ihr Kind? Und was tun, wenn Sie selbst zu Sorge und Angst neigen? Mit diesen Tipps stärken Sie sich selbst und Ihr Kind.
Entwicklung
Mut tut gut: So wird Ihr Kind risikofreudig
Viele Eltern wollen ihre Kinder vor allen Gefahren beschützen. Eine gute Risikokompetenz kann aber nur entwickeln, wer sich auch mal blutende Knie holt.
Intuition als Erziehungsratgeber.
Elternbildung
Intuition als Ratgeber in Erziehungsfragen
Bruna verlässt sich in Erziehungsfragen oft auf ihre Intuition und merkt, dass unter Zeitdruck alte Muster hochkommen, die sie ablehnt.
Psychologie
Was Kinder im Alltag stark macht
Wie werden Kinder stark? Wie stärkt man ihr Selbstbewusstein, ihr Selbstwertgefühl? Eine Anleitung von Fabian Grolimund.
Blog
Mehr Leichtigkeit für unsere Kinder
Lehren wir unseren Kindern genug Leichtigkeit im Leben? Kolumnistin Michèle Binswanger denkt darüber nach, was ihr Flügel verleiht.
Gesundheit
Wie schüchterne Kinder Freunde finden
Schüchterne und introvertierte Kinder haben Mühe mit der Kontaktaufnahme. So können Eltern sie dabei unterstützen, Freunde zu finden.