«Kinder müssen wissen, was sie brauchen» - Das Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi
Merken
Drucken

«Kinder müssen wissen, was sie brauchen»

Lesedauer: 2 Minuten

Karin, 45, und Stephan Graf, 46, leben mit Victor und Lionel, beide 12, und Luis, 9, in Rheinfelden. Die Kinder-Physiotherapeutin und der Marketingberater sind überzeugt, dass Empathie der Schlüssel zur ­Eigenverantwortung ist.

Aufgezeichnet von Virginia Nolan
Bild: Anne Gabriel-Jürgens / 13 Photo

Verantwortung ­abgeben ist nicht leicht. Karin und Stephan Graf erzählen wie sie ihre drei Kinder zu Selbständigkeit erziehen. 

Stephan: «Lernen, Verantwortung zu übernehmen, bedeutet, sich aufs Leben vorzubereiten: Erfahrungen machen, Handlungen planen und umsetzen. Etwas aus­probieren, mit dem Risiko, dass es nach hinten losgeht, und schrittweise lernen, dafür einzustehen.»

Karin: «Kinder benötigen aber ein Übungsfeld, damit sie solche Fähigkeiten entwickeln können, und sie brauchen Geduld und Begleitung.»

Kindern Aufgaben abzutreten, bringt erstmal keine Entlastung, sondern Mehraufwand.

Stephan: «Verantwortung lässt sich nicht einfach abgeben, und gut ist. Seit Kurzem sind die Jungs dafür zuständig, den Tisch ab- und den Geschirrspüler einzuräumen.Das Geschirr schaffte es aber nur teilweise in die Küche und blockierte die Ablagefläche.» 

Karin: «Wir mussten den Auftrag klarer formulieren: ‹Bringt bitte sämtliches schmutzige Geschirr in die Küche.› Da hängt jetzt zur Erinnerung ein Plakat, in welche Eckees soll, bevor es in den Spüler kommt.»

Stephan: «Zunächst habe ich ein Auge darauf geworfen, wie sie einräumen – mittlerweile halte ich mich zurück. Wo Gefahren überschaubar sind, versuche ich, die Jungs gewähren zu lassen. Ich warte aber nicht, bis es verbrannt riecht, wenn Luis Frühstücksflocken kocht. Da war ich zur Stelle, bis er wusste, wie viel Hitze nötig ist. Kindern Aufgaben abzutreten, bringt erstmal keine Entlastung, sondern Mehraufwand. Eingreifen oder nicht, manchmalist das eine Gratwanderung.»

Karin: «Luis verweigerte als Kleinkind oft die Hose. Ich nahm sie jeweils einfach mit, irgendwann forderte er sie auch ein. Mir war die Beziehung zum Kind wichtiger, als mich – ‹weil es sich so gehört› – auf einen Machtkampf einzulassen. Kinder lernen aus Erfahrungen, wenn wir diese zulassen. Sicher, es gibt Grenzen.»

Verantwortlich handeln heisst, Verantwortung für eigene Gefühle zu übernehmen, statt sie aufs Gegenüber abzuschieben.

Stephan: «Letzthin schaute ich aus dem Fenster. Plötzlich war da Lionel, im Baum gegenüber – zuoberst! Ich schrie nur noch: ‹Runter, sofort!› Lionel kam aufgelöst heim. Später erklärte ich ihm, dass ich aus Angst die Fassung verloren hatte.»

Karin: «Mit mir geht manchmal mein Temperament durch. Im besten Fall gelingt es mir, aus dem Raum zu gehen und zu sagen, dass ich wütend bin und einen Moment für mich brauche. Oder ich entschuldige mich hinterher. Verantwortlich handeln heisst, Verantwortung für eigene Gefühle zu übernehmen, statt sie aufs Gegenüber abzuschieben. Wir waren früh bemüht, die Kinder darin zu unterstützen, Worte für ihre Gefühle zu finden und sie die Erfahrung machen zu lassen, dass diese respektiert werden.» 

Stephan: «Eigenverantwortung setzt Einfühlungsvermögen voraus, das wir Kindern entgegenbringen müssen, wenn sie es lernen sollen. Für mich gehört dazu, ihnen zu vermitteln, dass es okay ist, wenn sie sich etwas nicht zutrauen. Ob es gelingt, verantwortungsvoll zu handeln, hängt auch davon ab, wie gut wir erkennen, was wir brauchen, ob wir in der Lage sind, um Hilfe zu fragen. Darin will ich meine Kinder stärken, denn ich erlebe oft, wie Erwachsene hier straucheln.»

Virginia Nolan
ist Redaktorin, Bücherwurm und Wasserratte. Sie liebt gute Gesellschaft, feines Essen, Tiere und das Mittelmeer. Die Mutter einer achtjährigen Tochter lebt mit ihrer Familie im Zürcher Oberland.

Alle Artikel von Virginia Nolan

Lesen Sie mehr zum Thema Eigenverantwortung:

Erziehung
«Wir sollten Kinder darin unterstützen, Scham zu spüren und ihr zu folgen»
Forscherin Ursula Immenschuh sagt, die eigene Scham sei einer der wichtigsten Entwicklungsimpulse. Ein Gespräch über eine abgrundtiefe Emotion und die Frage, wie Eltern ihrem Kind helfen können, sensibel mit ihr umzugehen.
Advertorial
Fun & Action für dein Kind
Du suchst eine Ferienbetreuung für dein Kind? Dann bist du bei Kinder-Camps richtig! Jede Menge Fun & Action erwartet dein Kind im Alter von 6 bis 13 Jahren.
Elternbildung
«Wir neigen dazu, Kindern Verantwortung abzuerziehen»
Familienberaterin Christine Ordnung sagt, wir müssen die Integrität eines Kindes wahren, damit es lernt, verantwortungsvoll zu handeln.
Elternbildung
So lernt Ihr Kind Verantwortung zu übernehmen
Mit der Zeit sollte Verantwortung Schritt für Schritt von den Eltern aufs Kind übergehen. Wie Mütter und Väter diesen Balanceakt meistern.
Elternbildung
Meine 3 Höhepunkte als Schulleiterin
Welche Ereignisse vergisst eine Schulleiterin auch nach 20 Jahren nicht? Lisa Lehner blickt auf drei bewegende Momente zurück.
Elternblog
Die 5. Klasse ist weniger schlimm, als Sie denken
Fritz+Fränzi-Redaktorin Maria Ryser über die Veränderungen in der Mittelstufe und wie sich Eltern selbst den Schuldruck nehmen können.
Redaktionsblog
Eigenverantwortung: Unser Thema im September
Eigenverantwortung: Wie Kinder lernen, Verantwortung selbst zu übernehmen – und was Eltern dafür tun und lassen sollten.
Elternbildung
«Wir sollten Kindern etwas zutrauen»
Gwendolyn Nicholas und Nico Lopez Lorio liessen ihre Söhne schon mit acht allein im ÖV durch die Stadt fahren. Heute ist auch die fünfjährige Tochter oft dabei.
Elternbildung
«Ich dachte, ich würde es locker nehmen»
Simone Steiner und Paolo Bogni waren als Kinder früh selbständig. Umso mehr erstaunt beide, dass ihnen Loslassen als Eltern oft schwerfällt.
Elternbildung
Eigenverantwortung und Selbständigkeit – so gehts
10 Elternfragen und Antworten von Expertinnen und Experten.
Elternbildung
Schminkverbot in der Schule – ja oder nein?
Die Lehrerin einer sechsten Klasse fordert die Eltern auf, ihren Töchtern zu verbieten, sich für die Schule zu schminken. Weltfremd oder berechtigt? Das sagt unser Expertenteam.
Elternbildung
So fördern Eltern die Eigenverantwortung ihres Kindes
Eltern sollten ihren Kindern ermöglichen, persönliche Verantwortung zu übernehmen. Sie dürfen sie damit aber nicht allein lassen.