Zum einen Ohr rein und zum anderen wieder raus? - Das Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi

Zum einen Ohr rein und zum anderen wieder raus?

Lesedauer: 5 Minuten
Plötzlich schreit jemand, und Türen werden geknallt. Kommunikation in der Familie ist eine knifflige Sache, zumal Kinder manchmal auf Durchzug schalten. Fünf Beispiele aus dem Alltag – und wie man es besser machen kann.
Sonntagmorgen, irgendwo in der Schweiz. Eine Mutter ruft: «Nein!» Das Kind stellt sich taub. «Wenn nicht, dann …», droht die Mutter. Der Steigerungslauf elterlicher Macht beginnt.

Befehle, Drohungen, Ermahnungen. Geschrei, Machtkämpfe, Tränen: Das kennen wir doch alle. Und fragen uns: Muss das sein?

Artikel kostenlos weiterlesen

Gratis registrieren und profitieren:

  • Begrüssungsgeschenk
  • Zugriff auf alle Artikel
  • Artikel speichern & später lesen
  • Teilnahme an Verlosungen
Sie sind noch nicht registriert? Hier geht's zur Registration