Was Paare stark macht

Viele wünschen sich eine Partnerschaft fürs Leben. Doch meist kommt es spätestens auf halbem Weg zu Krisen: Alltagstrott und Stress nagen an der Beziehung. Wie geht Liebe in Zeiten der Multioptionsgesellschaft?
Vor nicht allzu langer Zeit war die Familie in erster Linie eine Arbeitsgemeinschaft. Heute ist sie in der Regel ein Produkt der Liebe. Nicht wirtschaftliche Überlegungen, sondern romantische Ideale lassen uns eine Partnerschaft eingehen und gemeinsam Kinder bekommen. In der Hoffnung, dass bleibt, was verbindet: Neun von zehn Paaren in der Schweiz bezeichnen sich bei der Eheschliessung als glücklich und eine Scheidung für sich als undenkbar. Die Statistik spricht bekanntlich eine andere Sprache: Hierzulande scheitern zwei von fünf Ehen, in fast der Hälfte aller Fälle sind davon minderjährige Kinder betroffen. Und selbst alte Liebe rostet: Immer öfter trennen sich auch Paare, die 20 oder mehr Jahre verheiratet waren. 
Artikel kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich gratis und profitieren Sie:

  • Begrüssungsgeschenk: Wahl aus 150 Angeboten
  • Unbegrenzter Zugriff auf über 2’000 Artikel
  • Artikel merken und Lesezeichen speichern
  • Elterntipps und wertvolle Unterstützung
  • 100% kostenlos für Sie
Jetzt Registrieren