Der Mensch ist ein Kuscheltier

Berührungen beeinflussen die kindliche Entwicklung entscheidend – Säuglinge können ohne sie nicht überleben. Das Bedürfnis nach Körperkontakt ist allerdings individuell sowie abhängig vom Alter und der Beziehung höchst unterschiedlich.
Ein bisschen Rückenkraulen beim Filmschauen, eine dicke Umarmung zur Begrüssung, beim abend­lichen Vorlesen auf dem Schoss sitzen und am Sonntagmorgen die ganz grosse Kuscheleinheit im elterlichen Bett – Eltern und Kinder suchen ganz instinktiv die Nähe zueinander. Das geschieht gar nicht so sehr aus freien Stücken, wie wir meinen, denn das Bedürfnis nach Körperkontakt und Zuneigung wurde uns von der Evolutionsbiologie in die Wiege gelegt: Der Mensch ist ein Kuscheltier. 
Artikel kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich gratis und profitieren Sie:

  • Begrüssungsgeschenk: Wahl aus 150 Angeboten
  • Unbegrenzter Zugriff auf über 2’000 Artikel
  • Artikel merken und Lesezeichen speichern
  • Elterntipps und wertvolle Unterstützung
  • 100% kostenlos für Sie
Jetzt Registrieren