Wenn Kinder ihre Eltern bedrohen und schlagen

Vor zwei Jahren rief Elternnotruf Schweiz das Beratungsangebot «Dranbleiben» ins Leben. Es richtet sich an Eltern, die sich von ihren Kindern bedroht fühlen. «Parent Battering» nennt sich das Phänomen. Wer sind die Täter und wer die Opfer?
Das 9-jährige Mädchen, das seiner Mutter in voller Absicht das Gesicht blutig kratzt; der 13-Jährige, der die ganze Wohnung für sich in Anspruch nimmt und sich weigert, zur Schule zu gehen; die 17-Jährige, die als Druckmittel den Vater der sexuellen Belästigung bezichtigt – das sind nur drei Fälle von vielen, in denen sich Eltern im vergangenen Jahr beim Elternnotruf gemeldet und das Beratungsangebot «Dranbleiben» in Anspruch genommen haben.
Artikel kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich gratis und profitieren Sie:

  • Begrüssungsgeschenk: Wahl aus 150 Angeboten
  • Unbegrenzter Zugriff auf über 2’000 Artikel
  • Artikel merken und Lesezeichen speichern
  • Elterntipps und wertvolle Unterstützung
  • 100% kostenlos für Sie
Jetzt Registrieren