Kinder werden bei «Gratis»-Games abgezockt! - Das Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi

Kinder werden bei «Gratis»-Games abgezockt!

Lesedauer: 3 Minuten

Spätestens seit es Smartphones gibt, haben viele Eltern die Kontrolle über die Online-Games verloren. Das ist heikel: Denn die Methoden der Hersteller, Kinder abzuzocken, sind vielfältig.

Spielen ist gesund. Wenn Kinder spielen, tun sie genau das, was sie für eine gesunde Entwicklung brauchen: Spielen regt die Fantasie an, fördert die Konzentra­tion, hilft bei der Persönlichkeits­bildung. Wenn Kinder spielen, machen sie das, was ihnen am meis­ten Freude bereitet.

Tauchen Kinder stundenlang in das freie Spiel mit Playmobilfiguren ab, sehen Eltern darin kein Problem. Geht es jedoch um Apps oder Kon­solenspiele, ändert sich das schlag­artig. Weil Kinder beim Gamen oft kein Ende finden, kommt es in Familien immer wieder zu Streitigkeiten.

Artikel kostenlos weiterlesen

Gratis registrieren und profitieren:

  • Begrüssungsgeschenk
  • Zugriff auf alle Artikel
  • Artikel speichern & später lesen
  • Teilnahme an Verlosungen
Sie sind noch nicht registriert? Hier geht's zur Registration