Kinder mit Lern-Apps auf die Schule vorbereiten

Gegen Ende der Kindergartenzeit möchten sich viele Kinder bereits etwas auf die Schule vorbereiten. Lern-Apps für Smartphones können hier wertvolle Unterstützung bieten. Worauf Sie beim Herunterladen achten sollten – und vier empfehlenswerte Apps.
Gute Apps können zur Vorbereitung auf die erste Klasse hilfreich sein. Selbstverständlich sollten Eltern ihren Kindern in diesem Alter nicht einfach das Handy in die Hand drücken und sie machen lassen, sondern sie begleiten und unterstützen. Und bei allzu grosser Begeisterung auch mal die Bildschirmzeit limitieren.

Gratis ist nicht immer gratis

Eigentlich gibt es keine kostenlosen Apps. Entweder bezahlen Sie eine Nutzungsgebühr oder Ihre Daten haben einen bestimmten Wert für den Anbieter. Oder Ihnen werden Werbebotschaften angezeigt. Solche Einblendungen können sehr schnell ablenken, und so erfüllt die App ihren Zweck nicht mehr – ganz ab­gesehen davon, dass Kinder möglicherweise auf Seiten kommen, die für sie nicht geeignet sind. Ebenfalls kritisch sind in meinen Augen In-App-Käufe, also die Möglichkeit, gegen Geld neue Inhalte freizuschalten. So was hat in einer guten Lern-App für kleine Kinder nichts verloren. Darum schlage ich hier auch kostenpflichtige Apps vor, die altersgerechte Inhalte vermitteln.

Der Löwe, das Lese- und Schreib­abenteuer des Beltz-Verlags,gibts für iOS und Android für 3.80 Franken. Witzige Bilder und lustige Rätsel animieren die Kinder, die Welt der Buchstaben zu erforschen. Die App bietet auch einen Elternbereich.
Anton ist eine interaktive Lern-App, die von der EU gefördert wird und gratis für iOS und Android erhältlich ist. Anton vermittelt Lern­inhalte nicht nur für Schuleinsteiger, sondern bis zur 10. Klasse und wird in Deutschland sehr intensiv verwendet. Schuleinsteiger in der Schweiz profitieren aber durchaus von den Inhalten für Deutsch (wenn man vom ß absieht) und Mathematik. 
Fragenbär – Richtig konzentrieren ist vom «Spielend Lernen Verlag», kostet 5.70 Franken und ist für iOS und Android erhältlich. In dieser App lernen Schuleinsteiger nicht für ein bestimmtes Fach wie Lesen oder Rechnen, sondern eine ganz grundsätzliche Fähigkeit: Konzentration. Die Aufmerksamkeitsspanne von Kindern ist meist nicht sehr ausgeprägt – dort setzt die App an: In einer fantasievollen Umgebung lernen die Kinder, mit voller Aufmerksamkeit bei der Sache zu sein.

Zebra Schreibtabelle ist eine App vom Klett Verlag und in der Grundversion kostenlos für iOS sowie Android erhältlich. Diese App konzentriert sich aufs Lernen von Lesen und Schreiben, der Spielspass steht erst an zweiter Stelle. Die App ist pädagogisch wirklich gut aufgebaut, wenngleich: Die Vorlese-Funktion hat noch Luft nach oben. Zusätz­licher Inhalte des Klett Verlags können dazugekauft werden. 
Michael In Albon ist Beauftragter Jugendmedienschutz und Experte Medienkompetenz von Swisscom.
Michael In Albon ist Beauftragter Jugendmedienschutz und Experte Medienkompetenz von Swisscom.

Auf Medienstark finden Sie Tipps und interaktive Lernmodule für den kompetenten Umgang mit digitalen Medien im Familienalltag. swisscom.ch/medienstark

Dieser Artikel stammt aus dem «Kindergartenheft 2. Jahr/Frühling» mit dem Titel «Tschüss Chindsgi» und wendet sich an Eltern von Kindergartenkindern der zweiten Klasse. Bestellen Sie jetzt eine Einzelausgabe!
Dieser Artikel stammt aus dem «Kindergartenheft 2. Jahr/Frühling» mit dem Titel «Tschüss Chindsgi» und wendet sich an Eltern von Kindergartenkindern der zweiten Klasse. Bestellen Sie jetzt eine Einzelausgabe!