«Liebe Frau Villa Braslavsky, was macht die Krise mit Familien?»

Die Soziologin Paula-Irene Villa Braslavsky sagt, dass wir in den letzten Wochen und Monaten etwas zutiefst Unnatürliches erlebt haben: die absolute Reduktion auf die Kernfamilie. Ein Gespräch über fehlende Kontakte, tiefe Verunsicherung und die Frage, ob wir aus dieser Krise etwas lernen werden.
Dass sie nicht wie gewohnt unterwegs sein kann, Konferenzen besuchen, Freundinnen und Freunde treffen, mit Kolleginnen und Kollegen diskutieren – das ist für die deutsch-argentinische Soziologin Paula-Irene Villa Braslavsky eine der schwersten persönlichen Herausforderungen in der Corona-Krise. Aufgrund der in Deutschland geltenden Kontaktsperre musste auch das Interview mit Fritz+Fränzi digital stattfinden. Was macht diese Krise mit uns als Familie? Mit dieser und vielen anderen Fragen sowie einem Chai hat sich Claudia Füssler in Freiburg für das Gespräch ausgestattet, während es sich Paula-Irene Villa Braslavsky in ihrer Wohnung in München mit einem Kaffee – schwarz – in ihrem Arbeitszimmer gemütlich gemacht hat.
Artikel kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich gratis und profitieren Sie:

  • Begrüssungsgeschenk: Wahl aus 150 Angeboten
  • Unbegrenzter Zugriff auf über 2’000 Artikel
  • Artikel merken und Lesezeichen speichern
  • Elterntipps und wertvolle Unterstützung
  • 100% kostenlos für Sie
Jetzt Registrieren