Hochbegabung: Eine Diagnose zum Fürchten? - Das Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi

Hochbegabung: Eine Diagnose zum Fürchten?

Lesedauer: 3 Minuten
Das Thema Hochbegabung ist in der Schweiz noch immer ein Tabu. Darunter leiden Eltern und Kinder, sagt Giselle Reimann. Sie führt an der Uni Basel Abklärungen von Hochbegabten durch. 

Frau Reimann, wie merke ich, dass mein Kind hochbegabt ist?

Artikel kostenlos weiterlesen

Gratis registrieren und profitieren:

  • Begrüssungsgeschenk
  • Zugriff auf alle Artikel
  • Artikel speichern & später lesen
  • Teilnahme an Verlosungen
Sie sind noch nicht registriert? Hier geht's zur Registration