Lernen gelingt in guten Beziehungen

Wie können Eltern und Lehrpersonen Kinder beim Lernen unterstützen? Wir meinen oft, Kindern zu helfen und bewirken das Gegenteil. Die Lernexperten Fabian Grolimund und Stefanie Rietzler raten: Setzen Sie die Beziehung zum Kind nicht für ein paar Vokabeln aufs Spiel!
Wie wichtig die Beziehung zur Lehrperson ist, wusste ich, Fabian Grolimund, bereits vor dem ersten Schultag. In den Sommerferien vor der Einschulung durften wir als Kindergartenkinder mit unseren Eltern die Schule besuchen. Dabei stellten sich auch die vier Erstklasslehrerinnen vor.

Eine ältere Lehrerin, die kurz vor der Pensionierung stand und meine Mutter kannte, meinte zu mir: «So, kleiner Grolimund, zu wem willst du nach den Sommerferien?» Ich antwortete: «Also sicher nicht zu Ihnen.» Meine Mutter schämte sich bereits in Grund und Boden, als die Lehrerin nachhakte und den Grund wissen wollte. Meine Erklärung: «Sie sind uralt. Vielleicht sterben Sie bald, und wenn ich zu Ihnen in die Schule gehe, habe ich Sie dann sicher sehr gern und bin dann ganz traurig.» Sie nahm es zum Glück mit Humor.

Artikel kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich gratis und profitieren Sie:

  • Begrüssungsgeschenk: Wahl aus 150 Angeboten
  • Unbegrenzter Zugriff auf über 2’000 Artikel
  • Artikel merken und Lesezeichen speichern
  • Elterntipps und wertvolle Unterstützung
  • 100% kostenlos für Sie
Jetzt Registrieren