Im Heim zu Hause

Im Kinderheim Sonnhalde in Münsingen BE sollen Kinder und Jugendliche ein sicheres Zuhause finden, wenn ihre Eltern ihnen keines mehr bieten können. Viele sollen nur Monate oder wenige Jahre bleiben, nicht wenige bleiben ihre ganze Kindheit. Ein Hausbesuch.
Wie Zinnsoldaten stehen die Star-Wars-Figuren auf dem Buffet aufgereiht. Der Schreibtisch ist aufgeräumt.Schulhefte liegen oben auf, an der Wand hängt ein Poster mit einer Weltkarte. Fabio*, 11, sitzt in seinem Zimmer. In der Welt, die er sich mit seinem 13-jährigen Bruder teilt, seit die Polizei eines Nachmittags geklingelt hat. «Wir waren gerade am Spielen und mussten sofort mitgehen», erinnert er sich. Er weiss, dass sich seine Eltern damals getrennt haben. Seitdem wird vor Gericht um das Sorgerecht gestritten, da beide die Kinder bei sich haben wollen. Zu Hause sind die Brüder nur an den Wochenenden und in den Ferien.

Einfamilienhäuser, Vater, Mutter, ein, zwei, manchmal auch drei Kinder. Sie tollen durch liebevoll angelegte Gärten, springen auf ihren Trampolinen, spielen Fussball. So zeigt sich einem die Gemeinde Münsingen, 15 Kilometer südöstlich von Bern gelegen. Ausgerechnet hier fügt sich ein weiteres Gebäude in die Nachbarschaft, deren Bewohner so etwas wie ein intaktes Familienleben nur aus vergangenen Tagen kennen – zum Teil noch nie gekannt haben: das Kinderheim Sonnhalde.

Artikel kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich gratis und profitieren Sie:

  • Begrüssungsgeschenk: Wahl aus 150 Angeboten
  • Unbegrenzter Zugriff auf über 2’000 Artikel
  • Artikel merken und Lesezeichen speichern
  • Elterntipps und wertvolle Unterstützung
  • 100% kostenlos für Sie
Jetzt Registrieren