Kein Blackout dank stressreduziertem Lernen

Prüfungen setzen viele Schüler unter Druck. Der Lernforscher Josef Meier hat die Methode stressreduziertes Lernen (SRL) entwickelt, die Schülern hilft, Nervosität abzubauen. Sie erzielt vielversprechende Resultate.
Das kennt wohl jeder: Man hat sich tagelang auf eine Prüfung vorbereit, und im entscheidenden Moment ist das Gelernte weg. Für Stress in der Schule gibt es viele Gründe, Prüfungsangst ist einer der häufigsten, weiss Josef Meier, der als Englischlehrer an verschiedenen Schulstufen unterrichtete und heute an der Universität Augsburg zu innovativen Lern- und Mentaltechniken forscht. Aus seiner Erfahrung als Lehrer weiss er zu gut, wie Nervosität den Lernerfolg beeinträchtigt: «Immer wieder berichteten Eltern, wie ihre Kinder viel für Prüfungen gelernt und dann aus Stress versagt hätten.» Für die Kinder führe der Frust auf Dauer zu Motivationsproblemen.

Meier wollte helfen. Aus dem Sport mit Mentaltechniken vertraut, fing er an, Entspannungsmethoden, Atemtechniken, Visualisierungen und Konzentrationsübungen in der Schule anzuwenden. Er entwickelte seine eigene Methode, das stressreduzierte Lernen (SRL). Über ein Jahr lang testete er sie an Schulen. Mit Erfolg: «Die Kinder waren entspannter und konnten sich besser konzentrieren.» Meier begann, Kollegen in seiner Methode anzuweisen, stellte Lernmaterial zusammen, hielt Vorträge.

Heute wird SRL in 17 Ländern Europas sowie in Südafrika unterrichtet. Die Ausbildung wird im Fernstudium absolviert. In der Schweiz gibt es bisher zwei Multiplikatoren, Pädagogen aus der Erwachsenenbildung. In der Volksschule ist SRL noch nicht angekommen.

Artikel kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich gratis und profitieren Sie:

  • Begrüssungsgeschenk: Wahl aus 150 Angeboten
  • Unbegrenzter Zugriff auf über 2’000 Artikel
  • Artikel merken und Lesezeichen speichern
  • Elterntipps und wertvolle Unterstützung
  • 100% kostenlos für Sie
Jetzt Registrieren