Dicke Luft im Klassenzimmer - Das Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi

Dicke Luft im Klassenzimmer

Lesedauer: 3 Minuten
Für eine Studie begleitete ein Arzt drei Lehrpersonen während ihrer Arbeit. Ziel war es, die Lehrtätigkeit und den Arbeitsplatz aus Sicht der Arbeitsmedizin und -psychologie zu beobachten und zu beschreiben. Die Resultate sind beunruhigend.
Um es vorwegzunehmen: Eltern wissen es genauso wie die BetreuerInnen in Kindertagesstätten: Das Zusammensein mit Kindern ist bereichernd und beglückend, aber
auch fordernd und anstrengend. Genauso ist es für die Lehrerinnen und Lehrer. Doch wie sieht das aus Sicht eines Mediziners aus? Der Dachverband Lehrerinnen und Lehrer Schweiz
(LCH) hat die Arbeitsbelastung von Lehrpersonen durch das Institut für Arbeitsmedizin ifa beobachten und messen lassen. Die Ergebnisse wurden mit Vorgaben des Arbeitsgesetzes
sowie der für alle Berufe geltenden Bau- und Gesundheitsnormen verglichen. Die Untersuchung zeigte, dass der Lehrberuf eine Vielzahl von psychosozialen Belastungen aufweist und die Arbeitsräume teils erhebliche Mängel aufweisen.
Artikel kostenlos weiterlesen

Gratis registrieren und profitieren:

  • Begrüssungsgeschenk
  • Zugriff auf alle Artikel
  • Artikel speichern & später lesen
  • Teilnahme an Verlosungen
Sie sind noch nicht registriert? Hier geht's zur Registration