Wochenend-Väter: Familie auf Distanz

Am Wochenende Familienleben, während der Woche in der Single-Wohnung. Immer mehr Väter arbeiten weit weg von Frau und Kindern und führen ein Leben zwischen Abschied, Sehnsucht und der Vorfreude auf das nächste Wiedersehen. Kann so Familie gelingen? Zwei Väter ziehen Bilanz.
Marc Wittwer fährt seinen Computer runter und schaltet das Licht seiner Schreibtischlampe aus. Die Welt vor den grossen Fensterscheiben des Büro-Hochhauses in Rotkreuz ZG liegt im Dunklen. Es ist 19 Uhr, der Produktmanager macht sich auf den Weg nach Hause.

350 Kilometer weiter nordöstlich deckt seine Frau gerade den Tisch, seine Zwillinge Lara (9) und Mario (9) waschen sich die Hände, setzen sich an den Esszimmertisch. Von Montag bis Freitagmittag bleibt der Stuhl ihres Vaters leer. Marc Wittwers Familie wohnt in München, er in Sattel, Schwyz.

Am Wochenende Familienleben, während der Woche leben und arbeiten in einer anderen Stadt oder einem anderen Land: Immer mehr Familien führen ein Leben auf Distanz, meistens sind es die Väter, die pendeln, weil sie von ihrer Firma versetzt werden, in ihrer Umgebung keinen vergleichbaren Job finden. Umarmungen, herumtollen, gemeinsam einschlafen, aufwachen, Sex, all das, was Partnerschaft und Familie ausmacht, wird dann in 48 Stunden gepackt.

Artikel kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich gratis und profitieren Sie:

  • Begrüssungsgeschenk: Wahl aus 150 Angeboten
  • Unbegrenzter Zugriff auf über 2’000 Artikel
  • Artikel merken und Lesezeichen speichern
  • Elterntipps und wertvolle Unterstützung
  • 100% kostenlos für Sie
Jetzt Registrieren