Always online? Jugendliche reflektieren Mediennutzung besser als Erwachsene!

Junge Menschen denken mehr über ihre Internetnutzung nach als Erwachsene. Das ergab eine aktuelle repräsentative Umfrage der Hochschule für Soziale Arbeit der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW). Die befragten 16- bis 25-Jährigen erleben das permanente Online-Sein vorwiegend positiv, sind sich aber bewusst, dass es Regeln und Grenzen braucht. 
Heute veröffentlichte die Eidgenössische Kommission für Kinder- und Jugendfragen (EKKJ) die Broschüre «Always on. Wie erleben Jugendliche das ständige Online-Sein?». In dieser werden die wichtigsten Ergebnisse einer Umfrage von 1001 Schweizer Jugendlichen im Alter von 16 bis 25 Jahren präsentiert – sowie von einer Kontrollgruppe von 40-55-Jährigen.
Artikel kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich gratis und profitieren Sie:

  • Begrüssungsgeschenk: Wahl aus 150 Angeboten
  • Unbegrenzter Zugriff auf über 2’000 Artikel
  • Artikel merken und Lesezeichen speichern
  • Elterntipps und wertvolle Unterstützung
  • 100% kostenlos für Sie
Jetzt Registrieren