Burnout bei Jugendlichen: «Ich kann mich nicht festlegen» - Das Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi

Burnout bei Jugendlichen: «Ich kann mich nicht festlegen»

Lesedauer: 1 Minuten

Im Rahmen unseres Dossiers über Burnout bei Jugendliche erzählt Shakur (17), warum er manchmal Angst hat, sein Leben nicht auf die Reihe zu kriegen. Er will den Betrieb seiner Eltern übernehmen, steht aber ohne Lehrstelle da. 

«Manchmal bereue ich es, dass ich die Schule auf die leichte Schulter genommen habe. Leider habe ich mich mehr auf meine Freunde konzentriert statt aufs Lernen. Meine Noten waren ganz gut, aber es haperte beim Betragen: Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit – in meinem Zeugnis stehen die Kreuzchen am falschen Ort. Ich bin zwar nicht so der Schultyp, konnte es mir aber auch nicht vorstellen, nach der Sek schon mit Arbeiten anzufangen. Unserer Sek-Lehrerin war die Anzahl verschickter Bewerbungen wichtiger als das, was drinstand. Auch im zehnten Schuljahr bot der Klassenlehrer wenig Unterstützung beim Inhalt. Ich fand, das bringe wenig – und ging. Die Vereinbarung mit meinen Eltern war, dass ich im Pizzakurier mithelfe, den sie betreiben, und mich nebenher um eine Lehrstelle kümmere. Letzteres hat nicht wirklich funktioniert. Darum besuche ich neu eine Handwerksschule, ich gehe einmal die Woche in den Unterricht und muss mich um ein Praktikum bemühen. 
Artikel kostenlos weiterlesen

Gratis registrieren und profitieren:

  • Begrüssungsgeschenk
  • Zugriff auf alle Artikel
  • Artikel speichern & später lesen
  • Teilnahme an Verlosungen
Sie sind noch nicht registriert? Hier geht's zur Registration