Der Ruf nach Veränderung

Die meisten Jugendlichen seien an gesellschaftlichen Themen wenig
interessiert, heisst es. Doch die jungen Klima-Demonstranten nehmen unsere
Politiker in die Pflicht. Gut so!
Kürzlich sass ich in St. Gallen in einem Restaurant beim Abendessen. Am Nachbartisch sassen rund 20 Jugendliche, einige trugen einen Aufkleber mit dem Schriftzug «Klimastreik» am Ärmel. Meine Begleitung meinte daraufhin: «Jahrelang hatte ich das Gefühl, dass sich die Jungen von heute nicht mehr für gesellschaftspolitische Themen interessieren. Und jetzt streiken sie. Beeindruckend!» Tatsächlich scheint der Protest für das Klima so manchen Erwachsenen überrascht zu haben. Denn landauf, landab wurde anfangs nicht über die Inhalte der Proteste gesprochen, sondern vielmehr darüber, ob die Schülerinnen und Schüler die Schule straffrei schwänzen dürfen. 
Artikel kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich gratis und profitieren Sie:

  • Begrüssungsgeschenk: Wahl aus 150 Angeboten
  • Unbegrenzter Zugriff auf über 2’000 Artikel
  • Artikel merken und Lesezeichen speichern
  • Elterntipps und wertvolle Unterstützung
  • 100% kostenlos für Sie
Jetzt Registrieren