Geben Sie Ihrem Kind fünf Minuten - Das Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi

Geben Sie Ihrem Kind fünf Minuten

Lesedauer: 5 Minuten
Ein Kind leistet oft grundsätzlichen Widerstand gegen die Erwartung, dass es gehorchen soll. Beugen Sie Machtkämpfen und endlosen Verhandlungen vor, indem Sie ihm die Chance lassen zu kooperieren.
Nimm dir fünf, «Take five», ist ein geflügeltes Wort, das im englischsprachigen Raum ausdrückt: Nimm dir eine kurze Pause. Meine Empfehlung an Eltern und Lehr-personen: «Take five und give five» – nehmen Sie sich eine Pause und geben Sie Ihrem Kind eine Pause. Und zwar dann, wenn Sie wollen, dass es etwas tut oder aufhört, etwas zu tun, und es dabei Widerstand leistet. Geben Sie ihm fünf Sekunden, Minuten, Stunden, Tage oder sogar Wochen, um Ihr Anliegen zu überdenken, und Sie werden mit mehr Kooperation belohnt, als Sie sich je erträumt haben.

In der Zeit, als autoritäre Einstellungen und Verhaltensweisen von Erwachsenen die Regel waren, sagten Eltern Folgendes: «Räum diese Unordnung auf! Und ich meine jetzt!» – «Häng den Mantel auf, wo er hingehört … und zwar sofort!» Die Sprache, die Körperhaltung, die Stimme und der Blick verlangten absoluten und unmittelbaren Gehorsam. Auf jede Verzögerung folgten Sanktionen. Ein «gutes» Kind zu sein, basierte auf der Fähigkeit, die eigenen Bedürfnisse hinten anzustellen und seinen Willen Autoritäten unterzuordnen.
Artikel kostenlos weiterlesen

Gratis registrieren und profitieren:

  • Begrüssungsgeschenk
  • Zugriff auf alle Artikel
  • Artikel speichern & später lesen
  • Teilnahme an Verlosungen
Sie sind noch nicht registriert? Hier geht's zur Registration