Der Traum vom perfekten Körper

Jeder zweite Teenager im Alter von 13 bis 17 Jahren ist mit seinem Körper unzufrieden. Die Folge: Viele trainieren bis zum Umfallen. Andere leiden unter Stress, psychischem Druck, Depressionen. Standen früher vor allem Mädchen im Fokus, sind heute immer mehr Buben betroffen. 
Wenn sich der kanadische Popstar Justin Bieber bei einem Konzert das T-Shirt vom Körper reisst und sein schweissnasses Sixpack im Scheinwerferlicht präsentiert, kreischen sich die jungen Fans die Seele aus dem Leib. Noch vor wenigen Jahren war der ehemalige Kinderstar ein richtiger Hänfling. Jetzt präsentiert er stolz seinen gestählten Körper und ist so der Schwarm von Millionen von Girls und das Vorbild von Millionen Jungs. Bieber steht auch sinnbildlich für eine neue Entwicklung: Eiferten bis vor Kurzem vor allem weibliche Teenager jungen, weiblichen Stars wie Miley Cyrus oder Topmodels wie Cara Delevingne nach, haben Jungs punkto Körperbewusstsein aufgeholt. Der Wunsch nach einem muskulösen Körper, der möglichst frei von Körperfett ist, ist bei männlichen Teenagern heute stärker denn je. Die Fitnessindustrie verspricht, dass dieses Körperideal durch Trainingsmethoden und Nahrungsergänzungen erreichbar sei. Laut einer Studie der Gesundheitsförderung Schweiz von 2015 reicht das normale Training vielen männlichen Teenagern nicht mehr: 12 Prozent helfen mit Nahrungsergänzungsmitteln nach, 4 Prozent greifen zu Anabolika, wenn es um die ideale Figur geht. 
Artikel kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich gratis und profitieren Sie:

  • Begrüssungsgeschenk: Wahl aus 150 Angeboten
  • Unbegrenzter Zugriff auf über 2’000 Artikel
  • Artikel merken und Lesezeichen speichern
  • Elterntipps und wertvolle Unterstützung
  • 100% kostenlos für Sie
Jetzt Registrieren