Achtung, Lausalarm! 

Wer Kinder hat, lernt Läuse kennen – spätestens wenn der Nachwuchs eine Schule besucht. Hat sich ein Kind angesteckt, muss die ganze Familie konsequent behandelt werden. Ein Grund zur Panik sind Kopfläuse aber auf keinen Fall. 
Dieser Satz versetzt die meisten Eltern in eine Art Schockstarre: «In der Schule / im Kindergarten Ihres Kindes sind Kopfläuse festgestellt worden.» Denn sie wissen, was nun blüht: ein gründliches Reinigungsprogramm für die ganze Familie mit stundenlangem Durchkämmen der Haare. Beides muss in bestimmtem Abstand wiederholt werden. Auch die Lehrpersonen müssen informiert werden. Das ist vielen Eltern peinlich. Denn oft ekeln sich Menschen vor Läusen. Sie assoziieren die kleinen Tierchen mit Schmuddeligkeit und mangelnder Hygiene. 
Artikel kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich gratis und profitieren Sie:

  • Begrüssungsgeschenk: Wahl aus 150 Angeboten
  • Unbegrenzter Zugriff auf über 2’000 Artikel
  • Artikel merken und Lesezeichen speichern
  • Elterntipps und wertvolle Unterstützung
  • 100% kostenlos für Sie
Jetzt Registrieren