Gymi nicht erreicht – und nun?

Viele Jugendliche schaffen den Übertritt ins Gymnasium oder in die Kantonsschule nicht. Die Misserfolgsquote liegt im Kanton Zürich bei rund 50 Prozent, in St. Gallen und im Thurgau etwas unter 30 Prozent. Was brauchen die betroffenen Schülerinnen und Schüler?
Im Kanton Zürich absolvieren jedes Jahr rund 3700 Schülerinnen und Schüler aus der 6. Primarklasse und 2800 aus der 2. Sekundarklasse die Aufnahmeprüfung ans Gymnasium. Das sind insgesamt pro Jahr rund 6500 Schülerinnen und Schüler. Für einige dürfte es bereits der zweite Anlauf sein. Zirka 3300 von ihnen bestehen die Aufnahmeprüfung nicht. Es sind wohl mehr als 15 000 Kinder und Jugendliche pro Jahr in der Schweiz, die dieses Ziel nicht erreichen. Meist ist der Misserfolg mit einer massiven Enttäuschung von Hoffnungen und Erwartungen verbunden. Mitbetroffen sind Geschwister, Eltern, weitere Angehörige und Freunde.

Was tun die betroffenen rund 30 000 Mütter und Väter in einem solchen Fall? Wir wissen es nicht wirklich. Aus vielen Einzelfallbeispielen setzt sich ein Puzzle zusammen, das heterogener kaum sein könnte: Da sind einerseits Eltern, die sich kaum interessieren oder eher skeptisch sind, wenn Kinder sich ihren eigenen Bildungsweg ausdenken. Vielleicht gehören sie zu einer Generation, wo Maturaquoten von 10 Prozent die Regel waren, sei es, weil der Schulweg ins Gymnasium zu weit war oder familiäre Traditionen den gymnasialen Weg nicht vorsahen.

Andererseits gibt es Eltern, für die eine Welt zusammenbricht, wenn ihr Kind nicht ans Gymnasium aufgenommen wird. Sei es, weil sie selber diesen Weg gegangen sind oder es in ihrer Familientradition eine Selbstverständlichkeit ist. Und es gibt Eltern, die aus Ländern kommen, wo eine Maturaquote von 50 Prozent oder mehr üblich ist. So besuchen über 300 deutsche Jugendliche mit Wohnsitz in der Schweiz die Gymnasien im grenznahen deutschen Konstanz.

Artikel kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich gratis und profitieren Sie:

  • Begrüssungsgeschenk: Wahl aus 150 Angeboten
  • Unbegrenzter Zugriff auf über 2’000 Artikel
  • Artikel merken und Lesezeichen speichern
  • Elterntipps und wertvolle Unterstützung
  • 100% kostenlos für Sie
Jetzt Registrieren