So lernen Kinder ihren Körper lieben - Das Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi

So lernen Kinder ihren Körper lieben

Lesedauer: 4 Minuten

Selbstakzeptanz fängt beim eigenen Körper an. Mit diesen 9 Body-Positivity-Tipps lernen Kinder einen wertschätzenden Umgang mit sich selbst.

Text: Maria Ryser
Bild: Pixabay

Sarah ist traurig. Die Neunjährige mag ihre Haare nicht, findet ihren Bauch zu dick und ihre Beine zu kurz. Sie wäre gern genauso gross, schlank und blondhaarig wie ihr Idol, Königin Elsa aus dem Walt Disney Film «Die Eiskönigin». Sarah ist mit ihrem negativen Körperbild nicht allein. 

Eine Studie von Gesundheitsförderung Schweiz macht deutlich, dass 59 Prozent der befragten Mädchen zwischen 13 und 16 Jahren unzufrieden mit ihrem Körper sind und sich zu dick fühlen. Bei den Jungen sind es 44 Prozent, die nicht zufrieden sind und sich mehr Muskeln wünschen.

Feiern Sie vermeintliche Makel als Markenzeichen: grosse Nasen werden zum intergalaktischen Schnüffelrüssel und breite Füsse zu tarzanstarken Hobbittretern.

Auch Kinder beschäftigen sich zusehends mit ihrem Erscheinungsbild und Körpergewicht wie eine HBSC-Studie aus Deutschland belegt. Knapp 30 Prozent der elfjährigen Mädchen und rund 20 Prozent der gleichaltrigen Jungen empfinden sich als «ein wenig oder viel zu dick».

Die Zahlen stimmen nachdenklich. Mit unseren Body-Positivity-Tipps zeigen wir Ihnen, wie Sie als Eltern Ihr Kind dabei unterstützen können, dass es sich in seiner Haut wirklich wohl fühlt.

Artikel kostenlos weiterlesen

Gratis registrieren und profitieren:

  • Begrüssungsgeschenk
  • Zugriff auf alle Artikel
  • Artikel speichern & später lesen
  • Teilnahme an Verlosungen
Sie sind noch nicht registriert? Hier geht's zur Registration

Mehr zum Thema Vorbild sein:

Advertorial
Schultüten für den perfekten Schulstart
Der erste Schultag ist ein besonderer Moment. Wie könnte man die Einschulung besser versüssen als mit einer reichlich befüllten Schultüte?
Erziehung
«Ein Kind sollte Konflikte selbst lösen dürfen»
Psychologe Fabian Grolimund sagt, die Grundsteine für ein soziales Verhalten würden schon früh gelegt. Daher gelte es besonders für Eltern, ein solches vorzuleben.
Elternbildung
Wie gelingt eine gute Vater-Tochter-Beziehung? 
Väter fordern ihre Töchter heraus, stärken ihr Selbstwertgefühl und beeinflussen spätere Partnerschaften sowie den beruflichen Weg. Die Beziehung birgt aber auch Schwierigkeiten.
Blog
Die Botox-Kultur schadet dem Selbstgefühl der Kinder
Mütter und Väter realisieren oft nicht, wie katastrophal sich ihre Jagd nach dem perfekten Leben auswirkt: Kinder übernehmen das Besessensein von Sinnlosem – und schon Fünfjährige ­beschäftigt, wie dumm, hässlich oder uncool sie sind, anstatt fröhlich zu sein und sich geborgen zu fühlen.
Medienerziehung
Hat die Gesellschaft Einfluss auf das Internet oder umgekehrt?
Das Web bringt leider oft die schlechten Seiten der Menschen zum Vorschein. Eltern sollten hier Vorbilder sein – denn Kinder und Jugendliche brauchen einen moralischen Kompass.
Entwicklung
«Wir leben Respekt und Toleranz vor»
Marcelle Graf ist Assistentin der Geschäftsleitung in einem Büro. Der Vater von Ariseo und Nelio wohnt auch in St. Gallen und ist trotz ­Trennung präsent.
Entwicklung
Wie Eltern und Gene prägen
Wie ein Kind sich entwickelt, hängt von einem komplexen Zusammenspiel zwischen seinen Erbanlagen und Umweltfaktoren ab.