Berufswahl Luana Fraietta: «Der nahe Kontakt zu ­Menschen gefällt mir»
Berufswahl

Ich erzähle

«Der nahe Kontakt zu Menschen gefällt mir»

Luana Fraietta, 22, aus Thun BE, studiert ­Physiotherapie und erlebt in jedem Praktikum, dass sie ihren Wunschberuf lernt.
Text: Stefan Michel
Bild: Gabi Vogt
«Nach der Matur absolvierte ich ein Praktikumsjahr bei der Post, um herauszufinden, was ich studieren will. Ich half Sitzungen und Kongresse zu organisieren, gestaltete Präsentationen und übersetzte Texte, weil Italienisch meine zweite Muttersprache ist. In dieser Zeit wurde mir klar, dass ich Physiotherapeutin werden will, weil ich gerne mit Menschen zusammenarbeite. Und weil dieser Beruf etwas mit Sport zu tun hat. Für die Hochschule für Gesundheit in Leukerbad musste ich zuerst ein Vorbereitungsjahr für Gesundheitsberufe an Fachhochschulen erfolgreich abschlies­sen, bevor ich die Aufnahmeprüfung für das Physiotherapiestudium machen konnte. Mein zweites Studienjahr endet bald.
Die Mittelschule ist ein spannender Weg zu einem intellektuell anspruchsvollen Beruf – aber nicht der einzige.
Das Bachelor-Studium ist zweisprachig in Deutsch und Französisch aufgebaut. Die schulischen Themen sind vielfältig: Anatomie, Bewegungslehre, Krankheitsbilder, Therapieplanung, Hypothesenbildung. Im praktischen Teil üben wir Mobilisation, ertasten Muskeln und Gelenke, lernen Rehabilitationsübungen und vieles mehr. Während des dreijährigen Studiums machen wir vier Praktika, zwei davon habe ich abge­schlossen; sie bestätigten mich in meiner Berufswahl. Der nahe Kontakt mit Menschen, das direkte Feedback, die Kommunikation, all das gefällt mir sehr. Am liebsten wäre ich gleich in der Praxis geblieben, in der ich mein zweites Praktikum gemacht habe.»

Lesen Sie mehr zum Thema Berufswahl:

Die Wahl der passenden Ausbildung nach der Sekundarschule lässt sich in sieben aufeinanderfolgende Aufgaben einteilen. Es empfiehlt sich, die sieben Schritte in dieser Reihenfolge auszuführen, wobei man auch immer wieder eine oder zwei Etappen zurückgehen kann, wenn sich etwas geändert hat.
Die Wahl der passenden Ausbildung nach der Sekundarschule lässt sich in sieben
aufeinanderfolgende Aufgaben
einteilen. Es empfiehlt sich, die sieben Schritte in dieser Reihenfolge auszuführen, wobei man auch immer wieder eine oder zwei Etappen zurückgehen kann, wenn sich etwas geändert hat.
Hier können Sie das Berufswahl-Spezial als Einzelausgabe bestellen für 4.10 Fr. plus Porto. 
Hier können Sie das Berufswahl-Spezial als Einzelausgabe bestellen für 4.10 Fr. plus Porto. 

Anzeige
0 Kommentare

Zugehörige Tags

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Unterstützen Sie unser Engagement für Eltern mit einer Spende!

Diesen Artikel kommentieren

Diese Webseite nutzt Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier.