Simone Hilber: «Es fehlt eine nationale Kinderrechtspolitik» - Das Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi

Simone Hilber: «Es fehlt eine nationale Kinderrechtspolitik»

Lesedauer: 3 Minuten
Die Soziologin Simone Hilber erstattet mit der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi dem Kinderrechtsausschuss der UNO regelmässig Bericht darüber, wie es um die Kinderrechte in der Schweiz steht. Sie weiss, was drei Jahrzehnte Kinderrechte bewegt haben, wo die Schweiz noch Hausaufgaben zu erledigen hat und wie man die Kinderrechte als Familie im Alltag stärken kann.

Frau Hilber, warum braucht es spezielle Rechte für Kinder?

Artikel kostenlos weiterlesen

Gratis registrieren und profitieren:

  • Begrüssungsgeschenk
  • Zugriff auf alle Artikel
  • Artikel speichern & später lesen
  • Teilnahme an Verlosungen
Sie sind noch nicht registriert? Hier geht's zur Registration