Simone Hilber: «Es fehlt eine nationale Kinderrechtspolitik»

Die Soziologin Simone Hilber erstattet mit der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi dem Kinderrechtsausschuss der UNO regelmässig Bericht darüber, wie es um die Kinderrechte in der Schweiz steht. Sie weiss, was drei Jahrzehnte Kinderrechte bewegt haben, wo die Schweiz noch Hausaufgaben zu erledigen hat und wie man die Kinderrechte als Familie im Alltag stärken kann.

Frau Hilber, warum braucht es spezielle Rechte für Kinder?

Artikel kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich gratis und profitieren Sie:

  • Begrüssungsgeschenk: Wahl aus 150 Angeboten
  • Unbegrenzter Zugriff auf über 2’000 Artikel
  • Artikel merken und Lesezeichen speichern
  • Elterntipps und wertvolle Unterstützung
  • 100% kostenlos für Sie
Jetzt Registrieren