Desktop l mtrotzphase ma dchen
Teenieblog

Anleitung für kleine Geschwister im Trotzalter

Unsere neueste Autorin heisst Smilla, ist gerade einmal zehn Jahre alt und schreibt gerne Anleitungen, die anderen helfen sollen. Heute: Wie man mit einer trotzenden kleinen Schwester umgehen kann.
Text: Smilla (Nachname der Redaktion bekannt)
17 Dinge, die du beachten solltest, wenn deine kleine Schwester im Trotzalter ist. Achtung, diese Liste ist für Fortgeschrittene!

  1. Sie denkt sie wäre das Zentrum der Welt!
  2. Meistens solltest du sie einfach ignorieren.
  3. Für sie bist du jetzt sowieso nur Luft.
  4. Aber eines Tages merkt sie, dass sie dich braucht.
  5. Bis dahin: Viel Glück!!!
  6. Sie will, will und will, den ganzen Tag.
  7. Was du NIE tun darfst, ist Ausrasten.
  8. Jetzt wo du schon bis Punkt 8 gelesen hast: Ich muss dir leider sagen, dass es keine wirkliche Anleitung gibt.
  9. Das heisst für dich, dass du dich jetzt jeden Tag unter dem Kopfkissen verstecken musst.
  10. Sie wird jetzt nämlich soo lange schreien, bis es nach ihrer Nase läuft.
  11. Wahrscheinlich bist bist du ihr viel zu brav. Sie findet jetzt den frechen Bruder toller.
  12. Mit dem macht sie dann euren Eltern das Leben schwer. Währendessen kannst du zeigen, wie hilfsbereit du bist.
  13. Deine Eltern werden dich zwar kaum beachten, aber am Abend werden sie sich stolz zuflüstern, was sie für eine tolle grosse Tochter haben.
  14. Was jetzt streng verboten ist: deine Schwester auszuschimpfen. 
  15. Erlaubt ist: Ihr Liebe gewinnen, indem du sie mit Süssigkeiten beschenkst. Ich hab das ausprobiert. Sie musste zum Zanarzt und eine Operation machen. 
  16. Was ich dir auch empfehlen kann: losheulen. Deine Geschwister mögen dich dann zwar nicht mehr, aber Mama und Papa werden dich trösten. 
  17. Das klappt aber nur einmal!
Smilla (10 Jahre, ganz rechts) hat diesen Text anlässlich der virulenten Trotzphase ihrer Schwester Meira (2,5 Jahre) verfasst. Smilla besucht die vierte Primarklasse in Luzern. Foto:zVg
Smilla (10 Jahre, ganz rechts) hat diesen Text anlässlich der virulenten Trotzphase ihrer Schwester Meira (2,5 Jahre) verfasst. Smilla besucht die vierte Primarklasse in Luzern. Foto:zVg


Anzeige
1 Kommentar

Diesen Artikel kommentieren

Von andra aus fribug am 29.06.2017 14:44

Ich bin Fan! so jung und schon so erfahren und witzig.! Unbedigt dranbleiben, da ist eine zukünftige Jugenbuchautorin und Preisgewinnerin am Werk! Freu mich schon auf die Folgen

> Auf diesen Kommentar antworten