«Die meisten Berufe unserer Kinder gibt es noch gar nicht» - Das Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi

«Die meisten Berufe unserer Kinder gibt es noch gar nicht»

Lesedauer: 2 Minuten

Kinder und Jugendliche sind in der digitalen Welt zu Hause, nutzen Social Media und Internet im Alltag. Wie sie sich auf eine digital geprägte berufliche Zukunft optimal vorbereiten können, erklärt Christian Lundsgaard, Projektleiter des heutigen zweiten Digitaltag Schweiz.

«Computational Thinking»ist heute in aller Munde. Müssen wir heute wie Computer denken?

Artikel kostenlos weiterlesen

Gratis registrieren und profitieren:

  • Begrüssungsgeschenk
  • Zugriff auf alle Artikel
  • Artikel speichern & später lesen
  • Teilnahme an Verlosungen
Sie sind noch nicht registriert? Hier geht's zur Registration