Wie sollen Eltern auf schlechte Noten reagieren? - Das Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi

Wie sollen Eltern auf schlechte Noten reagieren?

Lesedauer: 1 Minuten
In der neuen Video-Serie «Und was denkst denn du?» befragen die Psychologen Stefanie Rietzler und Fabian Grolimund Jugendliche rund um die Themen Schule, Eltern, Freundschaft und Zukunft. In der neuen Folge wollten sie von den Jugendlichen wissen, wie ihre Eltern auf schlechte Noten reagieren sollen.

Interviews: Stefanie Rietzler & Fabian Grolimund

Welchen Umgang schätzen Jugendliche, wenn sie ihren Eltern schlechte Noten beichten müssen? Wie sollen die Eltern reagieren? Vielleicht bietet Ihnen der Film einen Anstoss, dieser Frage in der eigenen Familie nachzugehen? 

«Wie sollen Eltern auf schlechte Noten reagieren?»


Weitere Video-Serien von Stefanie Rietzler und Fabian Grolimund:

  • Lerntipps für Kinder: Wie können Eltern ihre Kinder beim Lernen unterstützen? Was motiviert sie, was sorgt nur für Konflikte daheim?
  • Starkes Kind: Wie entwickeln Kinder ein Selbstwertgefühl und das Gefühl von Selbstwirksamkeit? Wie können Eltern sie dabei unterstützen?
  • Gemeinsam sind wir Klasse – die Serie für Lehrpersonen mit ihren Schülerinnen und Schülern
  • Lerntipps für Jugendliche: Jess hilft Adi, seine Lehrabschlussprüfung zu bestehen

Lesen Sie mehr zum Thema Schule & Noten:

  • Das alte Lied von den Noten
    Die Leistungsbewertung von Schülerinnen und Schülern mittels Noten ist verzerrend und schon lange umstritten. Höchste Zeit, dass sich die Schule hin zu einem zeitgemässen, fairen und am Kind orientierten System der Beurteilung weiterentwickelt. Hierzu braucht es auch das Vertrauen der Eltern.
  • Schüler brauchen Feedback statt Noten
    Neu werden bei uns bis Ende zweiter Klasse keine Noten mehr vergeben.» Dieser Satz der Lehrerin löste beim Elternabend unseres Kolumnisten, Fabian Grolimund, heftige Diskussionen aus. Fabian Grolimund erzählt, welchen Sinn und Unsinn er selbst in Schulnoten sieht…
  • «Ich will nicht Coiffeuse werden»
    Yara, 14, setzt alles daran, es ins Gymnasium zu schaffen. Die Sekschülerin hat Angst, dass ihre Zukunftschancen sonst schwinden.

Stefanie Rietzler und Fabian Grolimund
sind Psychologen und leiten die Akademie für Lerncoaching in Zürich. Die beiden eint der Wunsch, dass Kindergarten und Schule Orte sind, wo sich Kinder, Eltern und Lehrpersonen wohl fühlen und voneinander lernen können.

Alle Artikel von Stefanie Rietzler und Fabian Grolimund