Erneut massiver Leserzuwachs für Fritz+Fränzi - Das Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi

Erneut massiver Leserzuwachs für Fritz+Fränzi

Lesedauer: 1 Minuten

Gegen den Trend: Während die meisten Zeitungen und Magazine immer weniger Publikum erreichen, legt das Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi weiter zu und erreicht mit 225’000 so viele Leserinnen und Leser wie noch nie in seiner 21-jährigen Geschichte. Das geht aus der neusten Mach-Basic-Studie hervor, die von der WEMF AG für Werbemarktforschung zweimal im Jahr publiziert wird.

Text: Nik Niethammer / Oliver Wirtz
Bild: Rawpixel

Im Erhebungszeitraum von Oktober 2020 bis September 2021 (Mach-Basic 2022-1) verzeichnete unser Magazin 12’000 Leserinnen und Leser mehr als bei der Erhebung im letzten Herbst und einen Zuwachs von 14’000 innerhalb eines Jahres.

Der führende Elternratgeber der Schweiz hat seine Leserschaft seit 2016 um insgesamt 78’000 Leserinnen und Leser gesteigert. Das populärwissenschaftliche Monatsmagazin ist einer der wenigen Printtitel der Schweiz, dessen Leserschaft seit Jahren konstant wächst.

Im Namen der Stiftung Elternsein, Herausgeberin des Schweizer ElternMagazins Fritz+Fränzi, und im Namen von Verlag und Redaktion danken wir unseren zahlreichen Inhalts- und Werbepartnern, unseren freien Autorinnen und Autoren und natürlich Ihnen, liebe Leserin, lieber Leser, für Ihre Treue, für Lob und Kritik. Und dafür, dass wir Sie und Ihre Kinder weiterhin begleiten dürfen – in einfachen wie in anspruchsvollen Zeiten.

Vielen Dank, dass Sie uns gewogen bleiben.

Oliver Wirtz                                           Nik Niethammer        
Verlagsleiter                                         Chefredaktor                                  

PS: Unseren Newsletter können Sie hier abonnieren, ein Probe-Abo können Sie hier lösen.

Lesen Sie hier ausgewählte Texte der neuen Ausgabe:

Ernährung
Urban Gardening – ein Stück Natur im Grossstadtdschungel
Beeren und Gemüse auf dem Balkon anzubauen, liegt voll im Trend und macht Kindern grossen Spass. So bringen Sie auch ohne eigenen Umschwung ganz einfach ein bisschen Grün in den Familienalltag.
Medien
Warum Medienkompetenz wichtiger denn je ist
Eine Studie zeigt, wie sich die Nutzung digitaler Medien von Jugendlichen in den letzten zehn Jahren entwickelt hat.
Advertorial
Die Schmuggler sind los
Schmuggler Engelbert und sein Maultier Schmuggli sind wieder unterwegs. Doch dieses Mal schleichen sie nicht um den Trübsee herum, sondern auf den historischen Pfaden der Sbrinz-Route. Die Via Sbrinz führt alpenquerend von Luzern über Engelberg nach Domodossola, wo früher der beliebte Sbrinz-Käse gegen Oliven, Rotwein und weitere italienische Köstlichkeiten getauscht wurde. Auf Los geht’s los […]
Erziehung
Wie erkläre ich meinem Kind Fremdwährungen?
So sagen Sie Ihrem Kind, warum es in den Ferien mit dem Sackgeld mehr kaufen kann als zu Hause.
Lernen
So kann sich Ihr Kind besser konzentrieren
Was braucht es, damit sich ein Kind gut konzentrieren kann? Wir haben vier konkrete Tipps und hilfreiche Bücher für Eltern und Lehrpersonen.
Familienleben
«Sie geht gern zur Schule – das hilft sehr fürs Lernen»
Andrea Küpfer, 39, lebt mit ihrem Mann Philipp und ihren Kindern Carina, 9, und Nicolas, 5, in Wangen bei Olten. Die Hotel-Operations-Managerin ist froh darüber, dass Carina das Lernen Spass macht.
Familienleben
«Satt, entspannt und nicht zu müde – dann lernt es sich am besten»
Friederike Rieder, 41 Jahre, Universitätsmitarbeiterin, lebt mit ihrem Mann Philippe, 43, und ihren Kindern Elena, 8, und Henry, 6, in St. Gallen. Sie hilft Elena vor allem, sich beim Lernen zu konzentrieren.