Schluss mit nur Bespassung! - Das Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi

Schluss mit nur Bespassung!

Lesedauer: 4 Minuten

Gestalten statt konsumieren: Mit diesen kreativen Apps lernen Kinder und Jugendliche, das Smartphone als Werkzeug zu nutzen.

Vor dem Internetzeitalter galt das Fernsehen als Leitmedium Nummer eins. Vielen Eltern bereitete der Medienkonsum ihrer Kinder schon damals Unbehagen, weil der Nachwuchs den Ausschaltknopf nicht finden und sich am liebsten stundenlang berieseln lassen wollte. Heute bereitet uns das Smartphone ähnliche Sorgen, wenn Kinder und Jugendliche zu viel Zeit mit passiver Bespassung durch Tiktok, Instagram oder Youtube verbringen.

Mit den richtigen Apps fürs Smartphone oder Tablet können Kinder und Jugendliche aktiv, produktiv und kreativ der Konsumhaltung entkommen.
Es gibt allerdings einen entscheidenden Unterschied: Das Fernsehen ist und bleibt eine mediale Einbahnstrasse – es kann nur senden. Die richtigen Apps hingegen erlauben Kindern, selbst gestalterisch tätig zu werden. Kein Gerät ist dafür so wunderbar geeignet wie das Smartphone oder das Tablet. Beide sind multifunktionale Werkzeuge zum Aufnehmen, Schreiben, Malen, Bearbeiten, Präsentieren und Teilen. Kinder und Jugendliche können damit aktiv, produktiv und kreativ der Konsumhaltung entkommen – es muss ihnen nur jemand zeigen. Bedauerlicherweise werden besonders gute Kreativ-Apps nach wie vor überwiegend für das iPad entwickelt. Darum finden Sie im Folgenden auch Hinweise zu Alternativen, die aber nicht zwingend dieselben Funktionen haben.
Artikel kostenlos weiterlesen

Gratis registrieren und profitieren:

  • Begrüssungsgeschenk
  • Zugriff auf alle Artikel
  • Artikel speichern & später lesen
  • Teilnahme an Verlosungen
Sie sind noch nicht registriert? Hier geht's zur Registration