«Irgendwann kommt mein Sohn zurück»

Sabine F., 57, ist Mutter eines Sohnes, der jeglichen Kontakt zu ihr unterbrochen hat. Die Mutter leidet sehr – und versteht nicht, wie es dazu kam. Sie lebt in der Nordschweiz. Um sie zu schützen, veröffentlichen wir ihren Namen nicht.
«Mein Sohn ist jetzt 16 Jahre alt. Vor zweieinhalb Jahren hat er sich entschieden, zu meinem Ex-Mann und seiner neuen Partnerin zu ziehen. Damals hat er jeden Kontakt zu mir, meinen Eltern und meiner Schwester, seiner Lieblingstante, abgebrochen. Er hat mich in den sozialen Medien blockiert, reagiert nicht mehr auf meine Nachrichten. Wenn ich ihn mal auf der Strasse treffe, steckt er Ohrstöpsel rein und geht weg.

Das Schlimmste ist, nicht zu wissen, warum. Auf meine Frage, weswegen, hat er nicht geantwortet. Ich denke, dass auch mein Ex-Mann und seine neue Partnerin meinen Sohn dahingehend beeinflussen. Ausserdem haben sie viel Geld und finanzieren ihm sein teures Hobby, das Downhill-Biken – das ist vielleicht auch ein Grund, warum er sich so entschieden hat. Das ist für mich sehr schwer und ich kann nicht gut damit umgehen. Ich weine oft, habe Schlafstörungen und grüble viel darüber nach. Wenn ich daran denke, was ich alles für ihn gemacht und für ihn durchgestanden habe, ist das besonders schmerzlich. Wenn ich nur wüsste, warum, wäre es schon leichter. 

Artikel kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich gratis und profitieren Sie:

  • Begrüssungsgeschenk: Wahl aus 150 Angeboten
  • Unbegrenzter Zugriff auf über 2’000 Artikel
  • Artikel merken und Lesezeichen speichern
  • Elterntipps und wertvolle Unterstützung
  • 100% kostenlos für Sie
Jetzt Registrieren