«Hilfe, mein Sohn ist ständig an der Playstation!»

Eine Frage – drei Meinungen

Unser pubertierender Sohn, 13, spielt in jeder freien Minute auf seiner Gamekonsole. Er hält sich nicht an Abmachungen, deshalb müssen wir ihm die Playstation immer wieder wegnehmen. Was ihn jeweils total in Rage bringt. Wie bekommen wir das Problem in den Griff?
 
Das sagt unser Expertenteam dazu:
Haben auch Sie eine Frage?

In dieser Rubrik beantworten Expertinnen und Experten IHRE Fragen zu Erziehung und Alltag mit Kindern.

Schreiben Sie eine E-Mail an: redaktion(at)fritzundfraenzi.ch


Das Expertenteam:

 
  • Stefanie Rietzler ist Mutter eines Sohnes, Psychologin und Buchautorin («Geborgen, mutig, frei», «Clever lernen»). Sie leitet zusammen mit Fabian Grolimund die Akademie für Lerncoaching in Zürich. www.mit-kindern-lernen.ch
  • Nicole Althaus, 51, ist Chefredaktorin Magazine und Mitglied der Chefredaktion der «NZZ am Sonntag», Kolumnistin und Autorin. Sie hat den ­Mamablog auf tagesanzeiger.ch initiiert und geleitet und war Chefredaktorin von «wir eltern». Nicole Althaus ist Mutter von zwei Kindern im Alter von 20 und 16 Jahren.
  • Peter Schneider, 62, ist Kolumnist, Satiriker, Psychoanalytiker, Privatdozent für klinische Psychologie an der Uni Zürich und Gastprofessor für Geschichte und Wissenschaftstheorie der Psychoanalyse in Berlin. Er ist Vater eines erwachsenen Sohnes.

Hier lesen Sie alle Artikel der

Hier lesen Sie alle Artikel der Serie Computergames von Thomas Feibel und worauf Eltern achten müssen, wenn ihre Kinder gamen.

 

Weitere Elternfragen: