Wenn die Sexualität erwacht - Das Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi

Wenn die Sexualität erwacht

Lesedauer: 7 Minuten
Erforschen Kinder die Welt, gehört der eigene Körper dazu. Doch viele Eltern wissen nicht, wie sie der erwachenden Sexualität ihrer Kinder begegnen sollen. Keinesfalls mit Schweigen, raten Experten. Ein entspannter Umgang mit Sex und eine frühe Aufklärung begünstigen die körperliche Entwicklung der Kinder.

Text: Claudia Marinka und Claudia Landolt
Bilder: Linnea Larsson, Sian Davey, Ruth Erdt

Beni und Max, beide fünf Jahre alt, haben sich zum Spielen in Max’ Zimmer zurückgezogen. Eine Weile lang sind die üblichen Geräusche zu hören – Dinge, die zu Boden fallen, Gekreisch und Geschimpfe. Irgendwann ist es plötzlich still. Zu still, findet die Mutter, und horcht an der Kinderzimmertür.

Sie hört ein Rascheln und viel, viel Kichern. Ein paar Minuten später kommen die beiden Freunde heraus, die T-Shirts vertauscht und die Köpfe hochrot. Am Abend fragt Mama ihren Sohn, was er denn mit seinem Freund so Lustiges gespielt habe. «Abzoge und glueget!», sagt Max strahlend.

Sexualaufklärung ist mehr als Biologie, sagen Fachleute. Das sehen Eltern nicht immer so.

Tim ist dreizehn Jahre alt. Auf seiner Oberlippe spriesst ein zarter Flaum, auf seiner Stirn machen sich Pickel breit. Er besitzt ein ausgeprägtes Schamgefühl. Umziehen will er sich nur noch hinter verschlossener Tür, nicht einmal sein ein Jahr jüngerer Bruder darf zuschauen.

Er verbringt viel Zeit mit seinen Kollegen, zusammen gucken sie Videos und Filme – darunter auch solche mit Sexszenen. Küssen ist in seiner Klasse ein Thema. Bei ihm noch nicht. «Richtig» geküsst hat Tim noch nie – «isch gruusig!».

Artikel kostenlos weiterlesen

Gratis registrieren und profitieren:

  • Begrüssungsgeschenk
  • Zugriff auf alle Artikel
  • Artikel speichern & später lesen
  • Teilnahme an Verlosungen
Sie sind noch nicht registriert? Hier geht's zur Registration

Mehr zum Thema Aufklärung:

Erziehung
Wie schützen wir Kinder vor sexuellem Missbrauch?
Kinder erfahren sexualisierte Gewalt meist aus dem nahen Umfeld. Sozialarbeiterin Agota Lavoyer erklärt, warum gewisse Kinder besonders gefährdet sind und wie Eltern Ihre Kinder am besten vor sexuellem Missbrauch schützen.
Entwicklung
Wie bereiten wir unsere Tochter auf die erste Mens vor?
Die erste Regelblutung ist ein wichtiges Ereignis im Leben eines Mädchens. Eltern können dabei viel zu einem entspannten Umgang mit der Menstruation beitragen.
Advertorial
5 Fragen an Prof. Dr. Christine Brombach, Forscherin Bereich Ernährungsverhalten
Christine Brombach, Dozentin für Consumer Science an der ZHAW Wädenswil, plädiert für eine entspannte Atmosphäre am Familientisch.
Elternbildung
«Schick mir ein Foto. Gerne im Bikini!»
Das Internet bietet Pädophilen Idealbedingungen, um unbeobachtet nach Opfern zu suchen. Wie Cybergrooming abläuft und was Eltern tun können.
Erziehung
Aufklärung im Klassenzimmer?
Sexualkunde erhält im Lehrplan 21 einen höheren Stellenwert. Doch viele Lehrpersonen tun sich schwer. Lehrerin Gaby Bär erzählt von ihren Erfahrungen.
Erziehung
Wir erzählen: Wie findet Aufklärung wirklich statt?
Wie findet Aufklärung im heutigen Familienalltag wirklich statt? Ein Jugendlicher, eine Familie und eine Mutter erzählen.
Erziehung
Herr Geiser, schadet der frühe Pornokonsum den Kindern?
Welchen Einfluss der Konsum von Pornos auf die Sexualität eines Jugendlichen hat, hängt unter anderem von der Beziehung zu seinen Eltern ab, sagt der Sexualpädagoge Lukas Geiser.