Wie schützen wir Kinder vor sexuellem Missbrauch? - Das Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi

Wie schützen wir Kinder vor sexuellem Missbrauch?

Lesedauer: 5 Minuten

Kinder erfahren sexualisierte Gewalt meist aus dem nahen Umfeld. Sozialarbeiterin Agota Lavoyer erklärt, warum gewisse Kinder besonders gefährdet sind und wie Eltern ihre Kinder am besten vor sexuellem Missbrauch schützen.

Interview: Florina Schwander
Bild: Rawpixel

Frau Lavoyer, ist es wirklich der unbekannte böse Mann, von dem die grösste Gefahr ausgeht für unsere Kinder?

Nein, das stimmt so nicht. Gemäss Studien stammen über 95 Prozent aller Täter und Täterinnen aus dem nahen Umfeld des betroffenen Kindes. Das kann der Vater sein, der Götti, die Nachbarin. Es stimmt allerdings, dass der überwiegende Teil – rund 90 Prozent – der sexuellen Gewalttaten an Kindern von Männern begangen werden.

Agota Lavoyer ist ausgebildete Sozialarbeiterin und hat mehrere Jahre bei der Opferhilfe Betroffene von sexualisierter Gewalt und ihre Angehörigen begleitet und unterstützt. Heute arbeitet sie als selbständige Beraterin und schult Eltern und Fachpersonen in der Prävention sexualisierter Gewalt. Die 41-Jährige ist Mutter von vier Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren und lebt in der Nähe von Bern. (Bild: Timo Orubolo)

Gibt es Kinder, die besonders gefährdet sind?

Artikel kostenlos weiterlesen

Gratis registrieren und profitieren:

  • Begrüssungsgeschenk
  • Zugriff auf alle Artikel
  • Artikel speichern & später lesen
  • Teilnahme an Verlosungen
Sie sind noch nicht registriert? Hier geht's zur Registration

Mehr zum Thema Aufklärung:

Entwicklung
Wie bereiten wir unsere Tochter auf die erste Mens vor?
Die erste Regelblutung ist ein wichtiges Ereignis im Leben eines Mädchens. Eltern können dabei viel zu einem entspannten Umgang mit der Menstruation beitragen.
Advertorial
Auf dem Ballenberg die Schweiz entdecken
Im Freilichtmuseum Ballenberg erkunden Kinder Bauernhäuser und Ställe, entdecken traditionelle Handwerke und schliessen Freundschaften mit zahlreichen Bauernhoftieren. Auf dem neuen Waldspielplatz geht es mit dem Siebenschläfer auf Entdeckungsreise.
Elternbildung
«Schick mir ein Foto. Gerne im Bikini!»
Das Internet bietet Pädophilen Idealbedingungen, um unbeobachtet nach Opfern zu suchen. Wie Cybergrooming abläuft und was Eltern tun können.
Erziehung
Aufklärung im Klassenzimmer?
Sexualkunde erhält im Lehrplan 21 einen höheren Stellenwert. Doch viele Lehrpersonen tun sich schwer. Lehrerin Gaby Bär erzählt von ihren Erfahrungen.
Erziehung
Wir erzählen: Wie findet Aufklärung wirklich statt?
Wie findet Aufklärung im heutigen Familienalltag wirklich statt? Ein Jugendlicher, eine Familie und eine Mutter erzählen.
Erziehung
Herr Geiser, schadet der frühe Pornokonsum den Kindern?
Welchen Einfluss der Konsum von Pornos auf die Sexualität eines Jugendlichen hat, hängt unter anderem von der Beziehung zu seinen Eltern ab, sagt der Sexualpädagoge Lukas Geiser. 
Elternbildung
Wie geht Aufklärung heute?
Für heutige Kinder und Jugendliche sind sämtliche Informationen über Sex frei verfügbar – umso mehr brauchen sie deshalb ihre Eltern für die Aufklärung.