Rückenschmerzen bei Kindern und Jugendlichen

Immer mehr Kinder und Jugendliche klagen über Schmerzen im Nacken, an Schultern und der Wirbelsäule. Was gegen diese frühen Rückenschmerzen hilft.
Verspannungen im Nacken und an den Schultern, ein Gefühl von Steifheit auf Höhe der Brust oder ein dumpfer Schmerz unten an der Lendenwirbelsäule – längst haben sich Rückenschmerzen als «Volkskrankheit Nummer eins» einen Namen gemacht. Weniger bekannt ist, dass immer mehr Kinder und Jugendliche über solche Symptome klagen.
 
«Es gibt zwar keine evidenzbasierten Zahlen für die Schweiz», sagt Sylvia Willi, «doch ich habe auch den Eindruck, dass das zunimmt.» Praktisch täglich hat die Orthopädin an der Zürcher Schulthess Klinik mit jungen Patienten zu tun, denen das Kreuz weh tut. 

Die Schätzungen der Experten, wie viele Kinder und Jugendliche betroffen sind, variieren stark, im Mittel geht man von etwa einem Drittel aus. Zu diesem Ergebnis kommt unter anderem die europaweit grösste Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen, KiGGS genannt, des deutschen Robert-Koch-Instituts. «Wir haben hier oft schon Sechs- und Siebenjährige sitzen, die unter Rückenschmerzen leiden, mit zunehmendem Alter werden es mehr», sagt Sylvia Willi. Mädchen seien häufiger betroffen als Buben.  

Warum aber sind die jugendlichen Rücken so schmerzgeplagt?

Mediziner haben da mehrere Verdächtige ins Visier genommen. Einer der ersten Kandidaten war der Schulthek: Kiloweise Gepäck, das fünfmal pro Woche in die Schule und zurück geschleppt werden muss, das kann doch nur zu Beschwerden im Kreuz führen, oder? Auch wenn heute noch immer einige Orthopäden dieser Meinung sind, ist der Schulthek von diesem Vorwurf doch weitgehend entlastet.

Weiter unter kritischer Beobachtung stehen einige andere Faktoren: seelische Belastungen oder Stress zum Beispiel, und – besonders naheliegend – mangelnde Bewegung. Dass ein Zusammenhang besteht zwischen langem Sitzen und Rückenschmerzen, haben inzwischen einige Studien belegen können. 

Artikel kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich gratis und profitieren Sie:

  • Begrüssungsgeschenk: Wahl aus 150 Angeboten
  • Unbegrenzter Zugriff auf über 2’000 Artikel
  • Artikel merken und Lesezeichen speichern
  • Elterntipps und wertvolle Unterstützung
  • 100% kostenlos für Sie
Jetzt Registrieren