Hilfe, mein Kind lügt!

Wenn Kinder oder Jugendliche nicht die Wahrheit sagen, bricht für manche Eltern eine Welt zusammen. Nicht selten stellen sie sich dann die Frage: Haben wir unser Kind falsch erzogen? Haben wir es nicht geschafft, ihm Werte beizubringen? Ist es am Ende ein schlechter Mensch?
Eine Redewendung lautet: «Kindermund tut Wahrheit kund.» Allerdings nicht sehr lange. Bereits mit vier Jahren lernen Kinder zu «lügen». Anfangs sind die Lügen noch etwas plump: «Ich war’s nicht!», behaupten Vierjährige voller Inbrunst, obwohl man sie beobachtet hat.

Bald schon werden die Täuschungen differenzierter. Die Kinder entwickeln etwas, das man in der Psychologie als «Theory of mind» bezeichnet: Sie lernen, dass andere Menschen einen anderen Informationsstand über die Welt haben als sie. Und sie entdecken, dass sie einer anderen Person falsche Informationen geben und damit deren Handeln beeinflussen können.

Artikel kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich gratis und profitieren Sie:

  • Begrüssungsgeschenk: Wahl aus 150 Angeboten
  • Unbegrenzter Zugriff auf über 2’000 Artikel
  • Artikel merken und Lesezeichen speichern
  • Elterntipps und wertvolle Unterstützung
  • 100% kostenlos für Sie
Jetzt Registrieren