«Machen Sie Ihren Job, ich mache meinen!» - Das Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi

«Machen Sie Ihren Job, ich mache meinen!»

Mütter und Väter machen es Lehrkräften im Elterngespräch manchmal unnötig schwer. Unsere Autoren haben  Lehrpersonen gefragt, welche Sätze sie besonders auf die Palme bringen.

Text: Fabian Grolimund und Stefanie Rietzler
Bild: Rawpixel.com

«Ich war auch so. Das legt sich dann schon.», «Mein Mann war auch so.», «Sie ist ja noch klein.», «Aus mir ist auch was geworden!»

Es mag für Eltern tröstlich sein, wenn sie selbst erlebt haben, wie sie aus gewissen Schwierigkeiten herausgewachsen sind. Lehrpersonen haben aber oft das Gefühl, dass Eltern durch solche Sätze die Schwierigkeiten ihres Kindes verharmlosen und kaum Bereitschaft zeigen, gemeinsam mit der Schule an Lösungen zu arbeiten.  

«Machen Sie Ihren Job, ich mache meinen!»

Manchmal müssen Lehrkräfte nachfragen, weshalb ein Kind ständig müde ist. Vielleicht erfahren sie auch vom Kind, dass es stundenlang vor dem Fernseher sitzt und die Eltern sich wenig kümmern. Mit diesem Satz verhindern Eltern jegliche Zusammenarbeit zum Wohle des Kindes.

Artikel kostenlos weiterlesen

Registrieren Sie sich gratis und profitieren Sie:

  • Begrüssungsgeschenk: Wahl aus 150 Angeboten
  • Unbegrenzter Zugriff auf über 2’000 Artikel
  • Artikel merken und Lesezeichen speichern
  • Elterntipps und wertvolle Unterstützung
  • 100% kostenlos für Sie
Jetzt Registrieren